Dienstag, 17. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Le Mans
20.06.2013

Young Driver AMR vorläufig auf der Pole-Position

Young Driver AMR und das dänische Fahrertrio Christoffer Nygaard, Kristian Poulsen und Allan Simonsen sind mit ihrem von Aston Martin Racing eingesetzten Aston Martin Vantage GTE am Mittwoch perfekt in die 24h von Le Mans gestartet. Die drei Dänen waren zum Beginn des Trainings sowohl im freien Training wie auch im ersten Teil des Qualifyings Schnellste in der GTE-Am-Klasse.

Das Qualifying in Le Mans geht traditional über zwei Tage und wird am Donnerstagabend fortgesetzt. Aufgrund von sehr wechselhafter Witterung, mit einer Chance von Regen am Mittwoch und auch am Donnerstagabend, war es für Young Driver AMR wichtig, bereits früh zum Beginn des Qualifyings am Mittwochabend eine schnelle Zeit zu setzen. Die Strategie zahlte sich aus. Es blieb zwar am Mittwochabend trocken, jedoch wurde das Qualifying nach rund 70 von 120 Minuten nach einem Unfall abgebrochen nicht fortgesetzt.

Anzeige
„Bisher ist uns ein sehr guter Start in die 24h von Le Mans gelungen, wir waren in beiden Sessions am Mittwoch Schnellste und stehen erst einmal auf der Pole-Position in unserer Klasse“, sagte ein zufriedener Christoffer Nygaard. „Wir haben ein Großteil unseres Programms abarbeiten können, haben aber sicherlich noch etwas Arbeit vor uns. Im Qualifying war der Plan, dass Allan (Simonsen) direkt zu Beginn versucht, eine schnelle Zeit zu setzen, damit wir auf der sicheren Seite sind, falls es zu Regnen begonnen hätte. Wir haben nur einen Angriff auf die Pole-Position gestartet und ich denke, es geht auch noch etwas schneller. Aber auch wenn wir bisher das schnellste Auto in unserer Klasse waren, ist das in Le Mans nur ein sehr kleiner Schritt und wir müssen weiter hart arbeiten.”

Das Qualifying wird mit zwei Sessions am Donnerstagabend von 19:00 – 21:00 Uhr und von 22:00 Uhr bis Mitternacht fortgesetzt.