Montag, 16. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Le Mans
21.06.2013

Stefan Mücke holt Startplatz zwei in der GTE Pro-Klasse

Stefan Mücke hat im dritten Qualifying für das 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Aston Martin Vantage mit der Startnummer 97 Startplatz zwei in der GTE Pro-Klasse herausgefahren. Am Donnerstagabend kurz vor Mitternacht musste der Aston-Martin-Werksfahrer aus Berlin nur knapp dem Schwester-Auto #99 den Vortritt und damit die Pole-Position überlassen.

„Das ist ein prima Ergebnis für das Team, zumal das Qualifying insgesamt wegen des Wetters und der Unterbrechungen recht schwierig war. Der Aston Martin Vantage lief sehr gut. Und das bestärkt mich darin, dass wir wie im Vorjahr wieder einen Podestplatz erreichen können“, sagt der 31-Jährige, der 2012 beim bedeutendsten und härtesten Automobil-Rennen der Welt Dritter in der GTE Pro Klasse geworden war.

Anzeige
Nun will Stefan Mücke bei seiner siebten Le-Mans-Teilnahme die bisher beste Platzierung noch verbessern. „Die erste Startreihe in der Klasse ist eine gute Ausgangsposition, doch das Rennen ist lang und das Ankommen im Ziel bleibt das Wichtigste“, sagt der Berliner. Die 90. Auflage der 24 Stunden von Le Mans, zugleich dritte Saisonstation der FIA World Endurance Championship (WEC) und das Saisonhighlight, wird am Samstag (22. Juni) um 15 Uhr auf der rund 13,6 Kilometer langen Strecke im Nordwesten Frankreichs gestartet. In den ersten beiden WEC-Läufen gab es für Stefan Mücke einen Sieg im englischen Silverstone sowie Rang vier im belgischen Spa-Francorchamps, womit er in der Fahrer-WM der GTE Pro-Klasse an zweiter Stelle liegt.