Freitag, 10. April 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WAKC
14.06.2012

Erneut gute Platzierungen für Beule-Kart Racing Team

Die Rennen sieben und acht im Westdeutschen ADAC Kart Cup standen am vergangenen Wochenende in Hahn auf dem Programm des Beule-Kart Racing Teams. In der Klasse World Formula light zeigte Hüseyin Yardimciel seinen Kontrahenten, dass er in dieser Saison nicht zu stoppen ist. Fast schon selbstverständlich entschied der junge Iserlohner das Zeittraining für sich.

Und auch beide Wertungsläufe waren ganz klare Start-Ziel-Siege mit jeweils mehr als zehn Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Das Team unter der Leitung von Achim Beule dominierte auch das Zeittraining in der Klasse World Formula. Der sechsmalige Sieger Justin Kerkhoff sicherte sich auch auf dem Hunsrückring die Pole-Position, dicht gefolgt von seinem Teamkollegen Lukas Ritter. Christin Scherf vervollständigte das Trio mit Rang drei. Und auch Jannik Korte (5), Tom Kleingries (6) und Tristan Gebhardt (8) fuhren in die Top-Ten des Qualifyings. Spannungsgeladen verlief das erste Rennen. Mit vielen fairen Positionswechseln sahen die Zuschauer packende zehn Runden in dieser Klasse. Am Ende wurde förmlich eine Beule-Eskorte abgewunken. Kerkhoff sicherte sich auch Sieg Nummer 7, gefolgt von Lukas Ritter, Jannik Korte und Tom Kleingries. Christin Scherf verlor einige Plätze und wurde Sechste. Tristan Gebhardt belegte den elften Platz.

Anzeige
Ein ähnliches Bild bot auch das zweite Rennen, als die 18 Teilnehmer nach drei gescheiterten Startversuchen, vom Rennleiter Peter Wagner auf die Reise geschickt wurden. Da war es dann Jannik Korte der mächtig Druck auf den Führenden Justin Kerkhoff machte. Doch Kerkhoff blieb cool und kam mit einem knappen Vorsprung von 0,230 Sekunden vor Korte ins Ziel und holte sich damit den achten Saisonsieg in Folge. Christin Scherf kämpfte sich bis auf den vierten Platz vor. Die Plätze sieben und acht belegten Tom Kleingries und Tristan Gebhardt.

Bitter war es für Lukas Ritter, der im Rennen Federn lassen musste und als zwölfter die Zielflagge sah. Mit Michael Schöttler, Andreas Kilian, Niklas Kry, Peter Willmes und Moritz Kliche gingen fünf Piloten des Beule-Kart Racing Teams in der Klasse Iame X30 an den Start. Mit einem Rückstand von nur 0,110 Sekunden musste Michael Schöttler die Pole-Position Julian Hanses vom MSC Langenfeld überlassen. Andreas Kilian wurde Neunter, gefolgt von Niklas Kry (11), Peter Willmes (15) und Moritz Kliche (19). Packenden Kartsport zeigten dann Schöttler und Hanses während der 14 Rennrunden. Doch Schöttler kam an Julian Hanses nicht vorbei und wurde Zweiter. Niklas Kry konnte seine Position behaupten und wurde Elfter. Knapp dahinter kam Andreas Kilian ins Ziel. Peter Willmes und Moritz Kliche kamen mit den Plätzen 17 und 18 ins Ziel.

Das zweite Rennen war an Spannung kaum zu überbieten. Michael Schöttler nutzte seine Chance, zog an Hanses vorbei und holte sich mit einem knappen Vorsprung von 0,251 Sekunden den Sieg. Auch Niklas Kry zeigte ein beeindruckendes Rennen und wurde Zehnter. Peter Willmes belegte den vierzehnten Rang, während Andreas Kilian nach einem Ausritt ins Grün, auf den sechzehnten Platz fuhr, gefolgt von Moritz Kliche (18).

Bereits in drei Wochen geht es für das Beule-Team zur fünften Veranstaltung im WAKC zum Saarlandring nach Uchtelfangen.