Montag, 11. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
SCC
04.12.2012

Jahressiegerehrung der Sports Car Challenge in St. Anton

Wie schon in den Jahren zuvor lud Serienorganisator Walter Pedrazza am ersten Dezember-Wochenende seine Fahrer und Gäste ins vorweihnachtliche St. Anton zur Jahressiegerehrung ein. Geehrt wurden jeweils die besten fünf Fahrer jeder Division. Die größten Pokale des Abends waren dabei für die drei bestplatzierten Piloten Fabian Plentz, Sven Barth und Gerhard Münch reserviert.

Fabian Plentz durfte bei der Ehrung den größten Pokal mit nach Hause nehmen. Den Meistertitel hatte er sich nach einem spannenden Finale auf dem Hockenheimring gesichert. Der Gesamtsieger des Jahres 2012 räumte zudem noch einen weiteren Pokal für den Sieg in der Division 2 ab.

Anzeige
Plentz bedankte sich bei seinem Team für die tolle Unterstützung im Kampf um die Meisterschaft der Sports Car Challenge. Sven Barth, auf einem PRC Audi unterwegs, landete wie schon im vergangenen Jahr auf der zweiten Gesamtposition. Mit 13 Gesamtsiegen, zahlreichen Divisionssiegen sowie schnellsten Rennrunden war Barth neben dem neuen Meister der herausragende Pilot der abgelaufenen Saison. Platz drei ging an Gerhard Münch in einem Norma Honda. Ebenfalls geehrt wurden die besten fünf Piloten der drei Divisionen. Turi Breitenmoser, Tommy Tulpe, Siegmar Pfeifer, Andreas Fiedler und Sven Barth bekamen in der großen Division die Pokale von Serienchef Walter Pedrazza überreicht.

In der Division 2 gingen die Pokale an Prinz Marcus von Anhalt, Hans Christoph Behler, John Shepard, Gerhard Münch und an Fabian Plentz. Die Piloten der Division 3 hatten es besonders spannend gemacht. Denn erst beim letzten Rennen in Hockenheim fiel die Entscheidung um den Sieg in der Division. Ausgezeichnet wurden hier die Fahrer Heinz Grau, Reto Stutz, die einzige Pilotin im Feld Evi Eizenhammer, Willi Pfeiffer und der Divisionssieger Markus Kläy.

Davor hatte der Hausherr, Herr Tandel, die Anwesenden im Hotel Alte Post willkommen geheißen und noch einmal die enge Verbundenheit mit der Familie Pedrazza betont. Die Siegerehrung wurde gemeinsam mit Rudi Philipp und den AvD 100 Meilen durchgeführt. Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangene Saison durch Erich Weber servierte man die ersten Köstlichkeiten aus der Küche des Gourmetrestaurants. Walter Pedrazza bedankte sich anschließend bei allen Beteiligten für eine spannende und faire Saison. Die Ehrung und die Übergabe der Pokale moderierte Erich Weber.

„Wir werden auch 2013 für die Piloten der SCC interessante Wettbewerbe mit attraktiven Strecken anbieten können“, wies Serienorganisator Walter Pedrazza schon auf die kommende Saison hin. Nach dem offiziellen Programm klang die Veranstaltung mit den obligatorischen Benzingesprächen, von denen manche auch etwas länger dauerten, in gemütlicher Runde aus.