Mittwoch, 28. Oktober 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formula LO
13.06.2012

Freddy Killensberger auch in Varano auf dem Podest

Die Formula LO absolvierte bei hoch sommerlichen Bedingungen ihren zweiten Saisonlauf im italienischen Varano. Der "Circuito Varano de Melegari" gilt als extrem anspruchsvoller Kurs und ist gleichzeitig Teststrecke für den italienischen Chassis-Hersteller Dallara. Killensberger Freddy konnte auch hier mit einem Podestplatz überzeugen.

Der Wortelstettener reiste als Tabellenführer der renommierten Formelsport-Einstiegsserie nach Italien und platzierte sich im ersten Zeittraining für die dritte Position.

Im ersten Rennen startete der GU-Racing Youngster sehr gut und machte sofort Druck auf den Zweitplatzierten. Rundenlang hing Freddy im Getriebe seines Vordermannes und legte sich seinen Gegner zu Recht. Im perfekten Moment nutzte der talentierte Nachwuchsrennfahrer dann seine Chance und übernahm schließlich den zweiten Platz. Als bester Rookie sammelte Killensberger die volle Punktezahl für die Rookiewertung.

Anzeige
Auch im sonntäglichen zweiten Zeittraining belegte der 16-Jährige die dritte Startposition. Der Start gelang dieses Mal nicht optimal und Freddy verlor einige Positionen. Mit einer starken Aufholjagd und schnellen Rundenzeiten fuhr er sich schließlich wieder bis auf den vierten Gesamtrang bzw. den zweiten Platz in der Rookiewertung nach vorne.

In der Tabelle belegt Freddy Killensberger nach der zweiten von sechs Veranstaltungen nun weiterhin den ersten Platz in der Rookiewertung, rutschte in der Gesamtwertung jedoch auf den zweiten Rang.

"Ich bedanke mich beim gesamten GU-Racing-Team für die perfekte Arbeit trotz extremer Hitze. Bei diesen Bedingungen zahlt es sich ganz besonders aus, dass ich permanent an meiner Fitness arbeite und der zweite Platz auf dem Podium war eine schöne Belohnung für die intensiven Trainingseinheiten."

Der dritte Lauf zur Formula LO findet von 22. bis 23. Juni auf dem Eurospeedway Lausitzring statt.