Montag, 1. Juni 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel Renault 3.5
17.10.2012

Abt reist motiviert zum Saisonfinale nach Barcelona

Dritter und vorläufig letzter Teil des Abenteuers Formel Renault 3.5: Beim neunten Rennwochenende des Championats, das zur Motorsport-Veranstaltungsreihe Renault World Series gehört, will Daniel Abt das bislang gelernte in handfeste Resultate umsetzen. Am Ende könnte eine Meisterfeier warten. Sofern Abt mit einer Top-Platzierung den Rivalen wertvolle Punkte wegnimmt, kann er seinem Tech-1-Racing-Teamkollegen Jules Bianchi zum Gewinn der Fahrerwertung verhelfen.

Wichtige Punkte, die seiner Mannschaft auch den Sieg in der Teamwertung sichern würden. „Meine Mannschaft hat sich jetzt an zwei Wochenenden mit mir als Neuling herumgeschlagen. Jetzt bin ich ihr ein paar Punkte schuldig“, scherzt der GP3-Vizemeister.

Anzeige
Seine Zuversicht, dass er als Meistermacher die Saison beschließt, erwächst auch aus seiner Erfahrung auf dem Circuit de Catalunya. Hier hat Abt bereits bei seinem GP3-Debüt im Mai auf Anhieb gepunktet. „Im Gegensatz zu Budapest und Le Castellet kenne ich Barcelona ganz gut. Ich hoffe auf trockenes Wetter – dann ist sicher auch ein Top-Ten-Ergebnis möglich.“ 

Nach dem Renault-World-Series-Finale geht es weiter: Der Allgäuer plant einen Start beim Formel-3-Grand-Prix in Macau Mitte November, wo er für das britische Volkswagen-Team Carlin antritt. Bereits in den beiden vergangenen Jahren bestritt Abt das prestigeträchtigste F3-Rennen der Welt. Sein bestes Resultat holte er 2010, als er im ersten Rennen mit Platz drei auf Anhieb das Podest stürmte.

„Ich freue mich auf tolle Duelle und die einzigartige Atmosphäre dieses großartigen Rennens. Es wird eine aufregende Zeit“, sagt Abt, der in dieser Hinsicht auch schon in Barcelona auf seine Kosten kommen wird. Die beiden Läufe der Formel Renault 3.5 starten Samstag und Sonntag jeweils um 15 Uhr. Eurosport überträgt live.