Freitag, 1. Juli 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintersaison
18.01.2011

David Detmers schafft Sprung aufs Podium beim KF2-Debut

Für David Detmers endete am vergangenen Wochenende (15./16. Januar) der Winterschlaf, denn mit dem Euro-Winterpokal in Kerpen stand das erste Kartrennen des Jahres auf dem Programm. Mit dem neuen Jahr wartete aber auch eine neue Herausforderung auf den Österreicher, absolvierte der KSM-Pilot doch sein Debut in der Senioren-Klasse der KF2.

"Es ist schon etwas ganz anderes nun im Senioren-Kart zu sitzen. Nicht nur, dass man mehr Leistung zur Verfügung hat, sondern auch die Technik bedarf einiges an Übung", erklärte Detmers, der ohne Trainingsmöglichkeit sein neues Arbeitsgerät in Betrieb nahm. Doch er meisterte die Aufgabe mit Bravour und erreichte im Zeittraining den respektablen vierten Rang. "Das ist schon eine gute Ausgangslage, aber ich merke, dass ich mich noch sehr an die für mich neue Vorderradbremse gewöhnen muss", resümierte der Österreicher vor dem ersten Rennen.

Anzeige
Von "Gewöhnungsphase" war im ersten Lauf dann nicht viel zu sehen, lieferte Detmers doch einen professionellen Job ab. Als wenn er seit Jahren im Seniorkart säße, mischte er ganz vorne im Feld der KF2-Elite mit und wurde im Ziel mit dem hervorragenden dritten Platz belohnt.

Darauf baute er im zweiten und entscheidenden Rennen auf. Erneut rangierte der Wiener im Spitzentrio und lieferte sich rundenlang einen packenden Zweikampf mit seinem erfahreneren Teamkollegen. Am Ende reichte es wiederum zum sehr gute dritten Platz, welchen er am Abend auch auf dem Podium einnehmen durfte.

"Das war ein sehr gutes Wochenende für uns. Wir haben enorm viel über die KF2-Technik gelernt und ich konnte mich zunehmend darauf einstellen. Bis zum letzten Rennen konnte ich mich permanent steigern und auch die Vorderradbremse effektiv einsetzen. Natürlich liegt bis zum Saisonstart im April noch einiges an Testarbeit vor uns, aber mit der Premiere können wir in jedem Fall zufrieden sein", strahlte Detmers am Abend. 
Anzeige