Dienstag, 15. Oktober 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Wintercup Emsbüren
17.12.2011

Sieg für Leon Stork beim Wintercup in Emsbüren

Leon Stork holte beim beim Rotax Wintercup in Emsbüren am 11.12.2011 in der Klasse Rotax-Junioren mit dem neuen 2012 Haase Chassis (Mistral) den ersten Sieg. 

Noch auf teilweise vereister Piste um die null Grad entschied man sich im Zeittraining  für Regenreifen. Dies erwies sich jedoch als falsche Wahl, aber  mit der vierten Startreihe konnte man  noch zufrieden sein, da zum Ende der Sitzung die Slickbereiften das Feld aufrollten.

Von P8 ging es dann ins erste Rennen mit einem  guten  Start  gleich von P8 auf P4 aber die Freude hielt nicht lange. Ein ungeschickter Kontrahent drückte Leon nach der ersten Kurve  neben die Piste und er konnte sich erst auf Rang 14 wieder einreihen.

Anzeige
Während der Aufholjagd waren Leons Rundenzeiten teilweise über 0,8 Sekunden schneller als die der Führende. Das Prefinale  beendete Leon sensationell als Dritter mit hervorragender Startposition und Aussichten für das Finale Rennen.

Der Start des Finallaufes verlief ohne Zwischenfall und Leon konnte sich als vierter einreihen. Die beiden vor ihm fahrenden Fahrer konnten den Druck von Leon nicht lange Stand halten und machten Fehler, so dass Leon an ihnen vorbeiziehen konnte.  Es dauerte nur eine Runde bis Leon  den Führenden vor seinem Frontspoiler hatte und diesen rundenlang vor sich her schob. „Mein Speed war wesentlich schneller davon zeugte auch die schnellste Rennrunde, aber ausbremsen wäre mit viel Risiko verbunden, außerdem war mir klar das der Vordermann wegen einem Startfehler bestraft wird“, so Leon.

Mit dem Gesamttagessieg in der gut besetzten Juniorklasse und jeweils mit der schnellsten  Rennrunde in beiden Läufen hat das neue 2012er Haase Chassi sein erstes Rollout mit Bravur bestanden ohne auch nur an einer Fahwerks-Schraube drehen zu müssen.