Sonntag, 16. Mai 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VW Scirocco Cup
14.07.2011

Duell der Fußball-Weltmeister in München

Zwei Fußball-Weltmeister in einer Serie: Andreas Brehme, Schütze des entscheidenden Tores zum WM-Titel 1990 und Stürmerlegende Karl-Heinz „Air“ Riedle, treten beim Prominenten-Rennen des Volkswagen Scirocco R-Cup am Sonntag (11:50 Uhr) im Münchner Olympiastadion gegeneinander an.

An Ihrer Seite: die hübschen Serien-Schauspielerinnen Anne Wis ("Verbotene Liebe") und Yvonne de Bark ("Unter uns"). Für den Scirocco R-Cup ist es übrigens keineswegs die Premiere in einem Fußball-Stadion: Bereits 2010 beim Race of Champions in Düsseldorf fuhr Sebastian Vettel im Biogas-Renner zum Sieg mit Michael Schumacher.

Anzeige
"Wir sind sehr stolz, dass wir bei dieser einmaligen Veranstaltung im Münchener Olympiastadion auch einmalige Starter präsentieren können", sagt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen. "Andreas Brehme und Karl-Heinz Riedle gehörten in ihrer aktiven Zeit zur Crème de la Crème des Weltfußballs – mit dem Scirocco R-Cup möchten wir ebenfalls für Spitzensport auf internationalem Niveau sorgen." Der Modus: Die Teilnehmer treten in Zweier-Teams gegeneinander an. Dabei wird der Fahrer teamintern während des obligatorischen Boxenstopps mit Reifenwechsel getauscht.

Favorit auf den Sieg beim Prominenten-Rennen am Sonntag in München ist das Team Karl-Heinz Riedle/Anne Wis. Denn Riedle hat schon einen Sieg im Münchner Olympiastadion geholt: 1997 schoss er mit zwei Toren seinen damaligen Klub Borussia Dortmund gegen Juventus Turin zum Champions-League-Titel. Seine ersten Erfahrungen im bis zu 275 PS starken Bioerdgas Cup-Scirocco machte Riedle im vergangenen Jahr beim Charity-Rennen im italienischen Adria: "Von außen sieht es immer leicht aus. Wenn man dann selbst im Cockpit sitzt, weiß man erst, wie anstrengend der Job eines Rennfahrers ist. Und man muss sich auch erst daran gewöhnen, so hart in die Bremsen zu treten – das ist ein ganz anderes Gefühl als im normalen Straßenverkehr."

Der zweite frühere Weltklasse-Kicker Andi Brehme, der ein Team mit Yvonne de Bark bildet, schaut ebenfalls auf eine bewegte Karriere zurück. Er war genau wie Riedle einer der Spieler jener legendären Nationalmannschaft, die 1990 in Italien den dritten und bislang letzten WM-Titel für Deutschland geholt hat. Der 50 Jahre alte gebürtige Hamburger, der an insgesamt drei WM-Turnieren teilnahm (1986, 1990 und 1994), verwandelte im Finale 1990 gegen Argentinien den entscheidenden Elfmeter zum 1:0 eiskalt unten links. In München war Brehme ebenfalls mal "dahoam": Von 1986 bis 1988 streifte er das Trikot des FC Bayern über.

Das Weltmeisterduo ergänzt die bunte Palette an prominenten Fahrern, die bislang ein Scirocco R-Cup-Fahrzeug pilotierten. Neben Motorsportgrößen wie Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, Rallyelegende Carlos Sainz oder Le-Mans-Seriensieger Frank Biela saßen auch schon andere Weltklasse-Sportler im Cockpit: Beim Rennen in Spielberg nahmen die Skisprung-Stars und Olympiasieger Sven Hannawald und Thomas Morgenstern im Bioerdgas-Scirocco Platz.