Sonntag, 22. September 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
16.11.2011

Projekt PROsport-Junior ist voll aufgegangen

Beim Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring, dem 10.Lauf in dieser Saison, ging es für das Team PROsport-performance mit dem Audi A3 noch einmal richtig nach vorne. Diesmal waren PROsport-Junior und MSC Adenau Pilot Christian Schmitz, MSC Adenau Pilot Kurt Thiim, Mike Jäger und Marco Stipp auf dem Fahrzeug genannt.

Bei milden Herbsttemperaturen übernahm Christian Schmitz den Start und konnte anschließend rundenlang mit den Fahrzeugen an der Spitze der Klasse SP3T mithalten und sich mit Top-Zeiten weiter nach vorne kämpfen. Hierbei unterbot er bereits in der zweiten Rennrunde die neun Minuten Schallmauer, die bisher noch kein Stammfahrer auf dem Audi A3 knacken konnte. Mit einer Zeit von 8:57:387 Minuten fuhr er die absolut schnellste jemals gefahrene Zeit auf dem PROsport performance AfriCola Audi A3!

Anzeige
Nach sieben Rennrunden übergab er das Fahrzeug planmäßig an MSC Adenau Pilot Kurt Thiim. Bereits nach der zwölften Rennrunde bekam Kurt Thiim immer mehr Probleme mit der Kraftstoffpumpe, was in Runde 13 zu einem unplanmäßigen Boxenstopp und nach Begutachtung durch das Team zum frühzeitigen Aus führte.
Mike Jäger und Marco Stipp kamen somit leider nicht mehr zum Einsatz, der sicherlich diesmal sehr erfolgreich mit einem Klassensieg hätte enden können. Neben der sehr guten Performance an diesem Tag musste diesmal auch die direkte Konkurrenz mit technischen Problemen frühzeitig aufgeben.

Fazit: Das Projekt des PROsport – Junior ist voll aufgegangen. Christian Schmitz hat die in ihn gesetzten Erwartungen mehr als übertroffen.
Mit seiner stets umsichtigen und fehlerfreien, sowie aber sehr schnellen Fahrweise überzeugte er nicht nur seinen Teamchef Chris Esser. In einem VLN Freitagstraining gelang es ihm eindrucksvoll und nachhaltig sein Können unter Beweis zu stellen. Dem DTM Piloten Miguel Molina nahm er nach nur zwei Runden auf dem selben unbekannten Fahrzeug eine Minute ab.
Mit einem Klassensieg auf dem Porsche Cayman beim achten VLN Lauf der Langstrecken Meisterschaft Nürburgring und den absoluten Top Zeiten auf dem AfriCola Audi A3 beim Saisonfinale der VLN, gelangen ihm weitere sensationelle Erfolge.

„Auch wenn wir beim letzten Rennen leider durch technischen Defekt ausgeschieden sind, bin ich mit dem Verlauf der Saison 2010 mehr als zufrieden. Ich konnte in diesem Jahr sehr viel an Erfahrung hinzugewinnen und musste mich mit den unterschiedlichsten Situationen und verschiedenen Fahrzeugkonzepten auseinandersetzen. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal besonders bei Mike Jäger, Stahlbau Nett und PROsport-performance, hier Chris Esser, für die ganze Unterstützung bedanken, denn ohne diese wäre eine solche Saison nicht möglich gewesen. Nun hoffe ich auf eine erfolgreiche Motorsportsaison 2012“, so das Nachwuchstalent nach dem Saisonfinale der VLN.