Samstag, 22. Februar 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Seat Leon SC
14.09.2011

Erhart als Tabellenführer nach Oschersleben

Tabellenführer Elia Erhart reist ambitioniert zur vorletzten Station des Seat Leon Supercopa 2011 nach Oschersleben. Nach der Fahrt in einem historischen Prototyp beim Happurger Bergrennen steigt der Youngster am Wochenende wieder in seinen roten Seat-Rennboliden.

Die sechs Wochen Sommerpause im Seat Leon Supercopa haben am kommenden Wochenende ein Ende. Dann geht es für Elia Erhart in der Motorsport Arena Oschersleben mit dem 12. und 13. Saisonrennen in die heiße Schlussphase der diesjährigen Saison. Mit bislang sechs Podiumsplatzierungen – darunter sein viel umjubelter Heimsieg auf dem Norisring – liegt der Mittelfranke in der Gesamtwertung mit 154 Meisterschaftspunkten auf Platz eins. Bis zum Abschlussrennen in Hockenheim will er die Tabellenspitze weiter behaupten. Als Gejagter lässt sich der Pilot vom “ADAC Team Nordbayern“ derzeit nicht aus der Ruhe bringen: „Zwei vordere Positionen – das ist in Oschersleben mein Ziel.“ Wie sich der junge Tourenwagenfahrer in der Magdeburger Börde schlägt, kann im Fernsehen verfolgt werden. Beide Läufe sendet “Sport1+“ in voller Länge und werden im Internet auf der offiziellen Seat-Webseite www.seatsupercopa.de als Livestream übertragen.

Anzeige
Am vorletzten Sonntag drehte Elia Erhart einmal nicht im Seat Leon Supercopa seine Runden. Er nutzte die Sommerpause und wechselte seinen 300 PS starken Seat Rennboliden gegen einen Marcadier-Rennwagen aus den 70er Jahren. Beim traditionellen Happurger Bergrennen für Oldtimer jagte der 23-jährige als Heimfahrer für den “Automobilclub Hersbruck“ die 3,4 Kilometer lange Strecke zum Deckersberg hinauf. „Ich bin vorher noch nie offen gefahren. Der Wind ist einfach cool!“, schwärmte Elia Erhart von dem historischen Rennsportwagen seines Partners “Linn High Therm“.