Freitag, 25. September 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 3 Euroseries
03.06.2011

Nigel Melker beim Test vorne

Der schnellste Mann beim Pre-Event-Test der Formel 3 Euro Serie auf dem Mitte Mai wiedereröffneten Red Bull Ring war Nigel Melker (Mücke Motorsport, 1:25,621 Minuten). Der Niederländer brauchte für den 4,326 Kilometer langen Red Bull Ring 0,027 Sekunden weniger als Marco Wittmann (Signature, 1:25,648 Minuten). Tom Dillmann (Motopark, 1:25,671 Minuten) reihte sich bei seinem ersten Start für das Team Motopark in der Formel 3 Euro Serie als Dritter ein.

Nigel Melker setzte sich zehn Minuten vor Schluss an die Spitze der Zeitentabelle und verteidigte diese Position erfolgreich gegen die Angriffe seiner Rivalen. Hinter ihm wechselte die Reihenfolge in der Schlussphase mehrmals: Daniel Juncadella (Prema Powerteam, 1:26,064 Minuten), Daniel Abt (Signature, 1:25,837 Minuten), Marco Wittmann, Tom Dillmann und schließlich wieder Wittmann wurden auf Rang zwei notiert. Für Daniel Abt reichte es in der Endabrechnung für Position vier.

Anzeige
Tabellenführer Roberto Merhi (Prema Powerteam, 1:25,991 Minuten) beendete den Test als Gesamt-Fünfter vor seinem Teamkollegen Daniel Juncadella. Laurens Vanthoor (Signature, 1:26,126 Minuten), Felix Rosenqvist (Mücke Motorsport, 1:26,308 Minuten), Kimiya Sato (Motopark, 1:26,338 Minuten) und Jimmy Eriksson (Motopark, 1:26,367 Minuten) vervollständigten die Top Ten.