Samstag, 7. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WTCC
05.07.2011

Franz Engstler in den WM Punkten

Franz Engstler vom LIQUI MOLY Team Engstler konnte in der Tourenwagenweltmeisterschaft in Porto/ Portugal wichtige Punkte für die Meisterschaft einfahren.

Der Stadtkurs hatte es in sich, hohe Curbs trugen ihr übrigens dazu dabei. „Ohne ein gut abgestimmtes Auto ist man hier verloren“, so Engstler nach dem ersten freien Training. Dass das Rund-Um-Paket beim LIQUI MOLY BMW stimmte, zeigte das Ergebnis im Qualifying: in Q1 belegte Engstler Platz 5 im Gesamtfeld und in Q2 wurde er Zehnter.

Beim Start am Rennsonntag verlor Engstler zunächst einige Startplätze, konnte dann aber wieder ein paar Plätze gut machen und belegte letztendlich Platz 4 bei den Privatfahren und Platz 12 im Gesamtfeld.

Anzeige
Zweites Rennen- gleiches Bild. Wieder verliert Engstler am Start wichtige Plätze, doch diesmal  kämpfte er sich nach vorne. Auf Platz 3 in der Privatfahrerwertung liegend, bekam der Fahrer vor ihm eine Durchfahrtsstrafe. Der Grund: er war zu früh gestartet. Damit kam Engstler auf Position 2 der Privatiers und fuhr diese 8 Punkte sicher ins Ziel. Zudem wurde er Achter im Gesamtfeld und erhielt dafür zusätzlich 2 wichtige WM Punkte. „Franz hat eine tolle Leistung gezeigt,  mit diesem Paket freuen wir uns schon auf das nächste Rennen in 14 Tagen in Donigton“, so Teammanager Kurt Treml nach dem Rennen.

Die nächsten beiden Rennläufe der Tourenwagenweltmeisterschaft finden am 16.- und 17. Juli in England statt. Schon kommendes Wochenende ist das LIQUI MOLY Team Engstler in der ADAC GT 3 Masters am Start, und zwar am Nürburgring.