Donnerstag, 9. Juli 2020
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT Masters
13.03.2011

ADAC GT Masters-Erfolge zählen doppelt

Seine Erfolge im ADAC GT Masters waren auch das Fundament für den Titelgewinn von ABT-Pilot Luca Ludwig in der 2010 erstmals ausgetragenen Deutschen GT Meisterschaft. 2011 schreibt der DMSB dieses Championat erneut aus – und wieder mit dem ADAC GT Masters als zentrales Element. Teilnehmer der „Liga der Traumsportwagen“ können also gleich in zwei Serien punkten.

Acht Veranstaltungen umfasst der Kalender der DGTM für die immer populärer werdende Fahrzeugklasse der GT-Sportwagen. Gepunktet wird dabei wie bereits im Premierenjahr im ADAC GT Masters (alle 5 deutschen Läufe mit je zwei Rennen) sowie bei zwei Wettkämpfen der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) und dem populären ADAC Zurich 24h-Rennen auf der Nordschleife.

Anzeige
Der Nachfolger von Luca Ludwig, der sich im Audi R8 LMS den Titel in der ersten DGTM-Saison sicherte, wird mit einem in Details optimierten Punktesystem gekürt: Wie schon 2010 werden die Platzierungen in den einzelnen Rennserien gewichtet, um die Leistungen in den unterschiedlichen Formaten gerecht zu bewerten.

So werden die Punkte der zehn Erstplatzierten eines zur GT-Meisterschaft zählenden VLN-Laufs mit dem Faktor 1,25 multipliziert, beim 24h-Rennen ist der Faktor 1,5. Bei den zehn Rennen des ADAC GT Masters werden die Punkte eins zu eins übernommen. Einschreibeschluss für die Deutsche GT-Meisterschaft ist der 6. April. Reglement und Einschreibeformulare gibt es im Internet unter www.dmsb.de.

Terminkalender Deutsche GT-Meisterschaft 2011
24./25. April, ADAC Masters Weekend Oschersleben
14./15. Mai, ADAC Masters Weekend Sachsenring
11. Juni, ADAC Reinoldusrennen Nürburgring (VLN)
26. Juni, ADAC Zurich 24h-Rennen, Nürburgring
09./10. Juli ADAC Truck-Grand-Prix, Nürburgring (ADAC GT Masters)
30. Juli RCM/DMV Grenzlandrennen, Nürburgring (VLN)
03./04. September ADAC Masters Weekend Lausitz
01./02. Oktober ADAC Masters Weekend Hockenheim