Freitag, 14. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
20.10.2010

Nacken/Packeisen Gruppe H Klassen- und Gruppensiege

Bei Temperaturen um die 0 Grad und Regen ging die VLN Truppe mit knapp 190 Teilnehmern in die neunte und vorletzte Runde der Langstreckenmeisterschaft 2010.

Bei widrigen Bedingungen und Trainingsverschiebung um eine Viertelstunde wegen Nebels, konnten sich die BMW M3 Piloten, Nacken/Packeisen, Platz zwei in der Gesamtgruppe H nach dem Training sichern. Richtig zufrieden war Ulli nicht, so Hubert Nacken nach dem Rennen im Interview. So entschied der Wuppertaler, auf eine neue Reifenmischung zu wechseln, Fahrwerk, Stabilisator und Flügelwerk auf die Bedingungen anzupassen.

Anzeige
Hubert Nacken (Steißlingen) überließ seinem Fahrerpartner Ulli Packeisen (Wuppertal) den Start in der verregneten Eifel. Dieser erreichte nach fulminantem Start zwischenzeitlichen Platz 20 im Gesamtreglement. Mit einem Vorsprung von rund 5 Minuten auf die Gruppe H Konkurrenz übergab Ulli Packeisen an Hubert Nacken das Fahrzeug, dieser führte unbeirrt den BMW M3 zum Klassen.- und Gruppensieg.

Ulli Packeisen: Erst einmal freut es mich besonders, daß Christopfer Haase den Gesamtsieg im AMG Black Falcon Mercedes erringen konnte.
Ich habe ihn zusammen mit Martin Tschornia im Team von Herbert Lingmann, in der Saison 2007 erstmalig in die Nordschleife eingewiesen und als Fahrer Coach fungiert und nun ist er Gesamtsieger. Zum Zweiten war das Wochenende mal wieder zum Zunge schnalzen. Lieblingswetter, eine Super Boxencrew, fantastische Reifen und last but not least eine sehr verlässlicher Fahrerpartner, der unseren BMW erneut sicher ins Ziel brachte und uns so ermöglichte, zum letzten Lauf die Führung der Jahresgesamtwertung in der Gruppe H zu erreichen."

Hubert Nacken: "Es ist für mich seit Jahren mal wieder eine sehr erfolgreiche Saison mit Ulli Packeisen als Fahrerpartner. Zuletzt hatte ich dies mit meinem langjährigen Fahrerpartner Frank Gittke in den 90er Jahren. Ich freue mich auf das Saisonfinale, den 10. Lauf in 14 Tagen und danach auf einen Meilenstein in meinem Leben, die erste Kartbahn in Vietnam zu eröffnen. Unser beider Dank geht auch an alle Helfer, Sponsoren und Team/Boxencrew rund um Herbert Lingmann."
Anzeige