Sonntag, 15. Dezember 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Dakar
21.12.2010

Cooper Tire erweitert sein Team für die Dakar 2011

Cooper Tire unterstützt bei der Rallye Dakar 2011 ein Zwei-Wagen-Team. Damit ist das Toyota Cooper Tire Team besser für die härteste Rallye der Welt gerüstet als bei seinem Debüt im vergangenen Jahr, als das spanische Team lediglich ein Wettbewerbsfahrzeug einsetzte – damit aber auf Anhieb den fantastischen zweiten Platz in der T2-Diesel-Kategorie holte. Für die Rallye Dakar 2011, die am 1. Januar in Argentinien gestartet wird, strebt der spanische Rallyepilot Xavier Foj nun gemeinsam mit seinem Copiloten Pablo Jaton den Sieg in der seriennahen T2-Klasse an. Auch in der Gesamtwertung hatte das Team 2010 mit einem 16. Gesamtrang gut abgeschnitten.

Xavier Foj und Pablo Jaton nehmen die 9.000 Kilometer erneut in einem Toyota Land Cruiser KXR in Angriff. Das Cockpit des zweiten Team-Fahrzeugs, eines ebenfalls seriennahen Toyota Hilux, teilen sich Jesus Calleja und sein Landsmann Ignacio Santamaria als Copilot. Für Calleja, der im spanischen Fernsehen eine beliebte Sendung über Abenteuerreisen moderiert, ist die Rallye Dakar 2011 eine Premiere.

Anzeige
Teamkollege Xavier Foj stellt sich den Strapazen dagegen bereits zum 22. Mal. „Seit die Rallye Dakar vor zwei Jahren nach Südamerika gegangen ist, ist es schwieriger als je zuvor, ins Ziel zu kommen“, urteilt der Dakar-Veteran. „Das Terrain könnte unterschiedlicher nicht sein. Das macht die Rallye unter anderem so enorm anspruchsvoll. Von weichen Sanddünen bis hin zu Felsen in den Bergen und Schotterpisten ist alles geboten; aber unsere Cooper-Reifen kamen im letzten Jahr hervorragend mit allen Bedingungen zurecht.“

Dass die spanische Equipe 2011 ein zweites Auto einsetzt, ist laut Foj ein Segen. „Dies wird sehr nützlich sein, da die Besatzungen sich gegenseitig helfen können, wenn ein Auto Probleme bekommt oder gar ausfällt. Eine der größten Schwierigkeiten im letzten Jahr bestand darin, dass wir alleine fahren mussten.“

Die Rallye Dakar hat ihre afrikanischen Wurzeln vor zwei Jahren hinter sich gelassen. Seitdem führt sie an 16 Tagen und über etwa 9.000 Kilometer durch Argentinien und Chile. Zur Route gehören Streckenabschnitte durch die Atacama-Wüste und die Anden.

Die beiden Toyota-Wettbewerbsfahrzeuge von Foj und Callejas, der Land Cruiser KXR und der Hilux, werden mit dem Cooper Discoverer STT ausgestattet, der hervorragend für das schwierige Gelände geeignet ist. Für die Herausforderungen von felsigem, schlammigem und schwierigem Gelände entwickelt, bietet der Cooper Discoverer STT auch auf der Straße dank seines innovativen und kompromisslosen Designs und seiner Profilmischung überlegene Traktion, Dauerhaftigkeit und besseren Widerstand gegen Beschädigungen.

Seine außergewöhnliche Haltbarkeit wird durch seinen dreischichtige Amor-Tek3-Körper gewährleistet, während die ungerichteten Profilelemente strategisch lamelliert sind, um außergewöhnliches Fahrverhalten auch bei nasser Witterung zu ermöglichen.

Der mit dem Symbol M und S eingestufte Discoverer STT ist in Felgengrößen von 15, 16, 17 und 18 Zoll erhältlich und für die Bereifung von Fahrzeugen wie dem Land Rover Defender, dem Mitsubishi L200 und dem Toyota Land Cruiser geeignet.