Sonntag, 17. Januar 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formelsport Allgemein
17.11.2010

Showdown in Macau: Mortara will nächsten Volkswagen Sieg

Mit 280 km/h vorbei am Hafen, durch engste Spitzkehren und zwischen eisernen Leitplanken: Beim Grand Prix im chinesischen Macau (18.–21. November) treffen die weltweit besten Nachwuchsfahrer der Formel 3 aufeinander, um sich auf einer der schwierigsten Rennstrecken der Welt zu messen.

Volkswagen Pilot Edoardo Mortara (Italien) kehrt als Titelverteidiger in die ehemalige portugiesische Kolonie zurück – allerdings wartet auf den Champion der Formel 3 Euro Serie stärkste Konkurrenz, nicht zuletzt im eigenen Lager. Insgesamt 13 der 30 Teilnehmer vertrauen auf den rund 210 PS starken Volkswagen Formel-3-Motor, unter anderem der Britische Meister Jean-Eric Vergne (Frankreich), Marco Wittmann (Markt Erlbach), Zweitplatzierter der Euro Serie, und Daniel Abt (Kempten), „Vize“-Meister des deutschen Cups.

Anzeige
„Der Formel-3-Grand-Prix von Macau ist und bleibt eine echte Herausforderung – sowohl für die Fahrer und Teams – als auch für die Technik. Der Kurs fordert mit extrem langen Geraden und vielen engen Kurven einen guten Kompromiss bei der Abstimmung, einen starken Motor und nicht zuletzt viel Mut und Können am Lenkrad. Das Aufgebot an Fahrern und Teams könnte kaum besser sein und verspricht einen spektakulären Grand Prix, denn hier will jeder überzeugen“, erklärt Volkswagen Motorsport-Direktor Kris Nissen.

Vorjahressieger Edoardo Mortara peilt hoch motiviert den zweiten Sieg in Folge an – was in der Formel-3-Ära seit 1983 noch keinem einzigen Piloten gelang. „Ich zähle schon die
Tage bis zum Start. Durch meinen Sieg habe ich natürlich beste Erinnerungen an Macau. Und da ich weiß, dass unser Paket aus Signature-Team und Volkswagen Motor wieder extrem schnell sein wird, habe ich auch größte Zuversicht“, sagt Mortara, der mit 2.10,732 Minuten auch den Rundenrekord hält. „Ich habe keine Angst vor den Mauern und werde so hart attackieren, wie es nur geht.“ 29 weitere Piloten werden wiederum alles dafür tun, Mortara zu bezwingen. Wie viele steht Jean-Eric Vergne zum ersten Mal auf dem „Guia Circuit“ am Start – ist aber bestens vorbereitet. „Macau ist eines der wichtigsten Rennen überhaupt und ein Sieg dort fehlt mir noch. Ich habe gemeinsam mit meinem Ingenieur von Carlin auf dem Fahrsimulator von Red Bull trainiert – das hat sich wirklich gelohnt, nun habe ich einen realistischen Eindruck vom Streckenverlauf“, so der 20-jährige Franzose.

Das erlesene Starterfeld mit 30 Fahrern aus 18 Nationen, der faszinierende 6,115 km lange Stadtkurs und das schillernde Flair der Hafenstadt machen den seit 1954 ausgetragenen Grand Prix zu einem echten Klassiker im Rennsport – spätere Formel-1-Stars wie Ayrton Senna, Michael Schumacher und David Coulthard haben sich hier in der Siegerliste verewigt, andere sind spektakulär gescheitert.

Starterliste
1 Edoardo Mortara , I, Signature, Dallara-Volkswagen
2 Marco Wittmann, D, Signature, Dallara-Volkswagen
3 Laurens Vanthoor, B, Signature, Dallara-Volkswagen
4 Daniel Abt, D, Signature, Dallara-Volkswagen
5 Jean-Eric Vergne, F, Carlin, Dallara-Volkswagen
6 James Calado, GB, Carlin, Dallara-Volkswagen
7 Jazeman Jaafar, MAL, Carlin, Dallara-Volkswagen
8 António Félix da Costa, P, Carlin, Dallara-Volkswagen
9 Yuji Kunimoto, J, Tom’s, Dallara-Toyota
10 Rafael Suzuki, BR, Tom’s, Dallara-Toyota
11 Alexander Sims, GB, Räikkönen Robertson Racing, Dallara-Mercedes
12 Felipe Nasr, BR, Räikkönen Robertson Racing,Dallara-Mercedes
13 Michael Ho, MAC, Räikkönen Robertson Racing, Dallara-Mercedes
14 Rio Haryanto, RI, Räikkönen Robertson Racing, Dallara-Mercedes
15 Daniel Juncadella, E, Prema Powerteam, Dallara-Mercedes
16 Roberto Merhi, E, Prema Powerteam, Dallara-Mercedes
17 Oliver Webb, GB, Fortec Motorsport, Dallara-Mercedes
18 Will Buller, GB, Fortec Motorsport, Dallara-Mercedes
19 Lucas Foresti, BR, Fortec Motorsport, Dallara-Mercedes
20 Alexandre Imperatori, CH, Toda Racing with KCMG, Dallara-Honda
21 Yuhi Sekiguchi, J, Three Bond Racing, Dallara-Nissan
22 Hideki Yamauchi, J, Hanashima Racing, Dallara-Toyota
23 Carlos Huertas, CO, Hitech Racing, Dallara-Volkswagen
24 Carlos Muñoz, CO, Hitech Racing, Dallara-Volkswagen
26 Renger van der Zande, NL, Motopark Academy,Dallara-Volkswagen
27 Kimiya Sato, J, Motopark Academy, Dallara-Volkswagen
28 Valtteri Bottas, FIN, Prema Powerteam, Dallara-Mercedes
29 Adderly Fong, HK, Sino Vision Racing, Dallara-Mercedes
30 Hywel Lloyd, GB, CF Racing, Dallara-Mercedes
32 Felix Rosenqvist, S, Performance Racing, Dallara-Volkswagen