Dienstag, 16. Juli 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
FIA WTCC
21.11.2010

Muller holt sich den WTCC-Titel 2010

Yvan Muller ist der neue FIA WTCC-Weltmeister. Er belegte beim Saisonfinale in Macau die Plätze zwei und vier und sicherte sich so den Titel. Das letzte Rennen der Saison gewann WM-Neuling Norbert Michelisz vor Mullers Teamkollegen Rob Huff. Dritter wurde in China Gabriele Tarquini aus Italien.

Der Altmeister sicherte sich so auch Platz zwei in der Fahrerwertung. Auf Platz drei der Gesamtwertung folgt Rob Huff, der zwar ebenso viele Punkte auf dem Konto hat wie Tarquini, aber weniger Spitzenplatzierungen aufweisen kann.

Im Rennen ging es noch einmal hoch her. In der "Police-Kurve" kam es schon in der ersten Runde zu einem Massencrash von dem das ganze Feld ab Position 14 verwickelt war. Nicht einmal die Fernsehkameras konnten auflösen, wer die Schuld an dieser Massenkarambolage trug.


Anzeige