Donnerstag, 27. Januar 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
12.10.2010

Kissling Motorsport - über 600 Siege und kein bisschen müde

Über 600 Rennerfolge seit 1978. Nicht viele Unternehmen in der Motorsportbranche können auf eine so lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken, wie das nahe des Nürburgrings beheimatete Team Kissling Motorsport.

Angefangen hatte die nun bereits über 22 Jahre andauernde und 600 + 1 Siege zählende Erfolgsgeschichte mit einem ersten Platz der heutigen Sportwagen-Legende Jan Lammers auf einem Opel Kadett C.

Nach dieser Initialzündung machte das Team rund um Gründer Helmut Kissling auf den Rennstrecken und Rallyepisten Europas auf sich aufmerksam. Dabei spielte in den ersten Jahren vor allem die besonders gut ausgeprägte Kompetenz im Bereich Motorenbau eine wichtige Rolle. Ob Rallye- oder Rennwagen - schnell wuchs die Zahl der Siege mit Kissling-befeuerten Triebwerken und der Firmenname wurde in der Rennszene ein Synonym für schnelle und zuverlässige Motoren und Fahrzeuge.

Anzeige
Ob Tourenwagen Europameisterschaft oder DTM und DTC - auch in den höchsten Tourenwagen-Serien gaben die in Bad Münstereifel aufgebauten Rennfahrzeuge stets ein sehr gutes Bild ab. Aber auch im Breitensport, der STT, dem Divinol Cup und sogar am Berg ging der Klassen- oder Gesamtsieg nicht seltener an Kissling Motorsport.

Abseits der Rundstrecke kann Kissling Motorsport 1993 einen der größten Erfolge feiern und wird mit Bruno Thiry auf einem Opel Astra Rallye Weltmeister.

Besondere Aufmerksamkeit brachte man dabei schon immer der wohl schönsten Rennstrecke der Welt entgegen: der Nürburgring Nordschleife. Unzählige Langstreckenrennen im Rahmen der RCN, VLN Langstreckenmeisterschaft oder beim weltweit bekannten 24h Rennen wurden in Angriff genommen und so häufig wie bei wohl keinem anderen Team konnte am Ende ein erster Platz oder der Gewinn der Klasse gefeiert werden.

Insgesamt 601 mal konnte Kissling somit bis heute einen Klassen- oder Gesamtsieg feiern und ist mit 17 nationalen oder internationalen Titeln eines der erfolgreichsten Deutschen Rennteams überhaupt - ohne dass ein Ende dieser Erfolgsstory in Sicht wäre.

Breiter aufgestellt denn je zeigt sich die Erfolgsmannschaft heute. Da stehen in der großen Werkstatt in Bad Münstereifel äußerst seriennahe Rennfahrzeuge vom Schlage eines RCN Opel Astra neben Ihren mit im Windkanal optimierter Aerodynamik versehenen OPC Race Camp Brüdern. Diese wurden im Auftrag von Opel aufgebaut, weiterentwickelt und erfolgreich in der VLN sowie beim 24h-Rennen 2010 eingesetzt. Auch hier zeigt sich wie Kissling Motorsport Partnerschaften lebt. Vom ersten Tag an ist man der Rüsselsheimer Marke treu geblieben. Beim letzten VLN-Rennen sorgten Volker Strycek, Hannu Luostarinen und Julius Nieminen mit Ihrem Klassensieg für den 600. Kissling-Triumph.

Die komplett in Eigenregie entwickelte Corvette C6.SP mit Ihren über 550 PS stellt momentan das obere Ende der Leistungsskala der Kissling-Einsatzfahrzeuge dar und ist nicht weniger erfolgreich: Der Gesamtsieg in der RCN am vergangenen Wochenende war gleichbedeutend Sieg Nummer 601. Fortsetzung folgt...