Donnerstag, 21. November 2019
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
04.12.2010

Daniel Abt gewinnt Deutsche Post Speed Academy

Da ist sogar ein sonst manchmal vorlauter Formel-3-Youngster sprachlos: Daniel Abt gewinnt erneut Deutschlands renommierteste Motorsport-Nachwuchsförderung. Die Jury der "Deutsche Post Speed Academy" verkündete ihre Entscheidung am Freitagabend während der Race Night in Essen. Für Daniel Abt, der gestern seinen 18. Geburtstag feierte, natürlich das perfekte Geschenk.

"Eine riesige Überraschung, die eine ohnehin schon tolle Saison endgültig rund macht", freute sich der Kemptener. Seit 2008 zählt er zu den Kandidaten der "Deutsche Post Speed Academy", gewann die Wertung nach 2009 jetzt zum zweiten Mal. "Ich bin extrem dankbar für diese Zeit. Die Förderung in den drei Jahren hat mich geprägt und auch persönlich weitergebracht", sagt Daniel Abt, der für seinen Sieg erneut eine kräftige Finanzspritze zur Karriereförderung erhielt.

Anzeige
Neben reinen Rennergebnissen wertet die Jury der Academy, zu der auch Rennsport-Legende Hans-Joachim Stuck oder RTL-Reporter Kai Ebel gehören, auch den öffentlichen Auftritt und die Entwicklung der Talente. Dafür werden die Jungs schon mal auf einem Rennrad eine Bergetappe der Tour de France hinaufgejagt. Oder: "Mit 15 Jahren durfte ich in Le Castellet einen Mercedes SLR GT fahren", nennt Daniel Abt schmunzelnd nur eine von vielen bleibenden Erinnerungen.

Erster Formel-3-Sieg, Vizemeisterschaft im hart umkämpften deutschen Cup, ein starker Auftritt samt Podium beim Grand Prix in Macau – 2010 war für Daniel Abt ein Jahr voller Highlights. "Im Dezember steht noch ein Test auf dem Programm", sagt Abt. Mit seinem neuen Team Signature bereitet sich der Volkswagen-Junior auf seine erste Saison in der Formel 3 Euro Serie vor. "Aber dann werde ich erst einmal ein wenig abschalten: runterkommen und dann wieder Anlauf nehmen für die neuen Herausforderungen."