Mittwoch, 21. April 2021
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Procar
30.05.2010

Benedikt Boeckels mit nächstem Sieg in ADAC Procar

„Manchmal kann Motorsport schon grausam sein“, so Benedikt Boeckels nach dem dritten Rennwochenende der ADAC Procar am 29. und 30. Mai 2010 auf dem Hockenheimring. Für den Willicher war es ein Auf und Ab mit Sieg und Ausfall.

Dabei begann alles wieder einmal hervorragend in der „2. Bundesliga des Tourenwagensports“. Nachdem Boeckels seinen Ford Fiesta ST im 1. Freien Training der Division 2 auf Platz eins stellte, kam er im 2. Freien Training knapp auf Platz zwei.

Und auch beim Qualifying war die Spannung kaum zu überbieten. Benedikt Boeckels und Guido Thierfelder lieferten sich einen tollen Zweikampf um die Pole Position, der die Beobachter von den Sitzen riss. Am Ende war Boeckels nur 0,018 Sekunden (!) langsamer. „Auch wenn ich gerne auf der Pole Position gestanden hätte, muss ich doch sagen, dass es ein tolles Spektakel war“, fand der Pilot vom Team rhino's Leipert später seinen Humor wieder.

Anzeige
Doch auf von Position zwei war gegen den noch 22-Jährigen, der am 12. Juni 23 Jahre alt wird, kein Kraut gewachsen. „Mein Start war super und danach war es ein Wechselspiel um die Positionen.“ Am Ende aber behielt der Sunnyboy die Nerven und gewann Rennen 1 auf dem 4,574 km langen Kurs im Badischen.

Von der Pole Position aus startete Benedikt Boeckels mit seinem matt-schwarz-lackierten 185 PS starken Tourenwagen in Rennen 2 am Sonntagnachmittag. Und zu Beginn lief alles wunderbar. Und als der Beginn vorüber war, lief es immer noch wunderbar. Benedikt Boeckels war weiter auf Platz eins zu finden und hatte die Sache überaus routiniert im Griff.

Dann kam es zu den letzten drei Runden, als es ein Problem beim Schalten gab. „Ich hatte noch gehofft, dass ich bis zum Ende durch halte, doch ich konnte keine Gänge mehr einlegen und der Vortrieb verabschiedete sich...!“

So rollte der Ford Fiesta ST aus und der Sieg war verloren. „Ich hatte im 1. Rennen schon gemerkt, das ich schwer schalten konnte, doch wir dachten nicht, das es zum Ausfall kommen konnte“, so Benedikt Boeckels nach dem 6. Saisonlauf.

Und weiter: „Wir haben wieder einmal gezeigt, dass wir ganz vorne dabei sind. Ich konnte Rennen 1 gewinnen und in Rennen 2 war der Sieg zum Greifen nahe. Das Auto war vom Team rhino's Leipert hervorragend vorbereitet. So etwas kann immer passieren. Jetzt müssen wir in Assen die nächsten Siege einfahren.“

Bis zum nächsten Rennen gibt es aber nun erst einmal eine kleine Fußball-Pause aufgrund der Weltmeisterschaft. Rennen 7 und 8 finden am 17. und 18. Juli 2010 statt.