Samstag, 13. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
X30 Euro Series
03.03.2024

IAME Euro Series mit spannungsgeladenem Saisonstart

Windschattenduelle und Foto-Finishes waren an diesem Wochenende (1. bis 3. März 2024) in Zuera zum Auftakt der IAME Euro Series an der Tagesordnung. Auf der Highspeed-Strecke in Spanien kam es bei den ersten Rennen des Jahres in den Klassen der X30 Mini, X30 Junioren und X30 zu spannenden Positionskämpfen mit neuen und altbekannten Siegern. In den großen Starterfeldern waren auch fünf deutsche IAME-Piloten am Start, bei Junioren und Senioren gab es jeweils eine Finalteilnahme.

Nach dem Heats konnte sich Oliver Warner (GGM Motorsport) nur auf der zehnten Position bei den Minis etablieren. Eindeutig zufriedener konnte der Brite aber nach dem Finale sein: Nach und nach arbeitete sich der Kart-Republic-Pilot an der Konkurrenz vorbei und verschaffte sich in der letzten Runde, einen kleinen Vorsprung, der ihm im Sprint zur Ziellinie den Sieg sicherte. Seine Landsmänner Austin Newstead (BMR) und Will Green (Jamie Green Racing) komplettierten das Podest.

Anzeige
Die Klasse der Junioren lief auf ein Foto-Finish hinaus: Aus der letzten Kurve führte Thomas Pradier (Victory Lane Karting) das Feld noch an; aus seinem Windschatten überholte Lokalmatador Benjamin Manach (Birel Art Racing) dann aber auf den letzten Metern und errang den Sieg. Dritter wurde der Brite Harrison Mackie (Fusion Motorsport). Der Deutsche Emilio Bernd (EGP Racing Team) zeigte bei seinem Euro-Series-Debüt eine beeindruckende Leistung – nicht nur schaffte er den Sprung ins Finale, auch arbeitete er sich zwölf Plätze, bis auf die 16. Position nach vorne.

Auch bei den Senioren konnte sich kein Fahrer vom Feld absetzen. Marcus Luzio (Premium Karting) sorgte für einen weiteren Sieg eines Briten. In einem hartumkämpften Finale verteidigte er seine Spitzenposition vor den heranstürmenden Clement Outran (TB Kart Racing Team) und Ruben Moya (Pantano Racing Team). Der Deutsche Elia Weiss (SIM-ON) schaffte den Finaleinzug, musste jedoch frühzeitig aufgeben.

Die IAME Euro Serie macht vor dem nächsten Saisonlauf eine längere Pause. Im italienischen Franciacorta wird erst am ersten Mai-Wochenende die Rennaction wieder aufgenommen.
Anzeige