Donnerstag, 29. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
10.01.2024

H&R - Das Juniorteam! schreibt Fahrerplatz aus

In der Saison 2024 geht das Juniorteam von H&R erneut mit zwei Fahrzeugen im ADAC Tourenwagen Junior Cup an den Start. Teamchef Kai Jordan fungiert mit seiner langjährigen Erfahrung im Tourenwagensport als Coach und Mentor und freut sich auf neue Fahrer, die er mit seinem Team beim Ein- und Aufstieg in den Motorsport fachkundig begleiten kann.

H&R ist mit seinem Juniorteam eine feste Größe im ADAC Tourenwagen Junior Cup. Für Kai Jordan ist die Nachwuchsliga das perfekte Betätigungsfeld für junge Fahrer, an die er seine Erfahrung weitergeben kann. Linus Hahne kam beispielsweise 2021 zum Team und hatte ausschließlich Erfahrung im Automobilslalom. „Wir hatten ein klares Konzept: Nach einem Lernjahr sollte Linus um die Meisterschaft fahren können, was er 2022 und 2023 genau so umgesetzt hat. Jeweils bis zum letzten Rennen der Saison war er im Kampf um die Meisterschaft mit dabei und ist beide Jahre nur knapp am Meistertitel vorbei gefahren“, erzählt Jordan. „Linus steigt nun mit seinen starken Leistungen, einer fundierten Ausbildung und mit der Unterstützung von dem H&R Juniorteam in die GT4-Szene auf. Das ist die Aufgabe und gleichzeitig aber auch Passion unseres Teams in Kooperation mit H&R: Wir erstellen gemeinsam einen Fahrplan für ein oder auch zwei Jahre im ADAC Tourenwagen Junior Cup und richten alle Aktivitäten auf das Erreichen dieses Ziels aus“, ergänzt er.


Fahrzeuge testen bei den Präparation Days in Most

Für die Saison 2024 möchte Jordan wieder mit zwei talentierten Fahrern an den Start gehen. „Wir haben beim ADAC Talent Day bereits mit Fahrern getestet und werden auch bei den Preparation Days in Most (CZ) am 2. und 3. März dabei sein. Dort haben Neueinsteiger die Chance, unsere Autos zu testen und sich vom Gesamtpaket unseres Teams zu überzeugen“, erläutert Jordan, für den es wichtig ist, dass Team und Fahrer wissen, worauf sie sich einlassen. „Ich halte wenig von Blind Dates beim ersten Rennen. Fahrer und Team müssen zueinander passen, damit es ein erfolgreiches Saisonprogramm wird. Wir verbringen viel Zeit gemeinsam und insbesondere zwischen dem Fahrer und mir als Coach muss die Wellenlänge stimmen“, so Jordan weiter.


Hauptsponsor H&R stellt Support für Youngster

Wenn die Kombination stimmt, stellt Jordan auch das Gesamtpaket inklusive der Unterstützung von Hauptsponsor H&R in den Dienst des jungen Fahrers. „Das ist sicher für viele Einsteiger attraktiv. Wenn dann noch das gemeinsame Ziel da ist, kann genau diese Unterstützung den Unterschied machen und auch Türen für die weiteren Karriereschritte öffnen“, fasst Jordan seine Erfahrungen aus den vergangenen Jahren zusammen.

Anzeige
Junge Fahrer, die aus dem Kartsport, Automobilslalom oder als Quereinsteiger in den Automobilsport einsteigen möchten und im Jahr 2009 oder früher geboren sind, können sich bei Kai Jordan persönlich für einen Fahrerplatz 2024 bewerben. Die Kontaktdaten sind auf der Website des ADAC Tourenwagen Junior Cup unter https://www.tourenwagenjuniorcup.de/teilnehmerinfo/ hinterlegt.
Anzeige