Dienstag, 18. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Allgemein
27.05.2024

Toyota GR Yaris Rally2 feiert Deutschlandpremiere

Der Toyota GR Yaris Rally2 ist erstmals in Deutschland unterwegs: Der für den Kundensport homologierte Rallyewagen der nächsten Generation feiert seine Deutschlandpremiere im Ring Boulevard im Rahmen des 24 Stunden Nürburgring Rennens (30. Mai – 2. Juni). Der erste Renneinsatz von Toyota Gazoo Racing Germany mit Philip Geipel und Beifahrerin Katrin Becker findet im Rahmen der ADAC Rallye Mittelrhein am 15. und 16. Juni statt.

Der GR Yaris Rally2 ist das erste Fahrzeug, das vom Toyota Gazoo Racing World Rally Team für Kundenteams entwickelt wurde. Der internationale Motorsport-Verband FIA hat das Modell zu Jahresbeginn erfolgreich homologiert und damit den Weg für den Kundensport geebnet. In die Entwicklung des GR Yaris Rally2 floss die jahrelange Erfahrung mit ein, die Toyota Gazoo Racing World Rally Team in den letzten Jahren große Erfolge und vier Weltmeister Titel im Rallyesport eingebracht hat.

Anzeige
Nach seiner Premiere bei der Rallye ADAC Mittelrhein stehen für Philip Geipel, Katrin Becker und den GR Yaris Rally2 weitere Starts bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye (28. und 29. Juni) und der ADAC Rallye Stemweder Berg (9. und 10. August) an. Das Saisonhighlight ist die Rallye Zentraleuropa (17. bis 20. Oktober) im Dreiländereck zwischen Tschechien, Österreich und Deutschland. Diese wird im Rahmen der FIA-Rallyeweltmeisterschaft (WRC) ausgetragen.

„Am Steuer des Toyota zu sitzen ist für mich wie nach Hause kommen, da mich die Marke schon mein Leben lang begleitet“, so Rallyepilot Philip Geipel. „Ich habe den GR Yaris Rally2 bereits in Monte Carlo in Aktion gesehen, bin vom Potenzial des Modells überzeugt und freue mich sehr auf die ersten Wettbewerbskilometer.“

Die technische Betreuung des Toyota GR Yaris Rally2 von Geipel übernimmt Speedlife Motorsport aus Regensburg. „Maximilian Koch und sein Team haben mir bereits zum Meistertitel verholfen. Zusammen sind wir mit dem Toyota für Erfolge gut“, ergänzt Philip Geipel zuversichtlich.
Anzeige