Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
13.03.2024

Team75 Motorsport im Porsche Carrera Cup Deutschland 2024

Neue Serie, neue Piloten, neuer Partner, neues Design: Beim Team75 ist – fast – alles neu. So engagiert sich die Mannschaft aus dem pfälzischen Landstuhl künftig wieder verstärkt in der Nachwuchsförderung und setzt im Porsche Carrera Cup Deutschland zwei Porsche 911 GT3 Cup der neuesten Baureihe 992 für vielversprechende Talente ein. Bei der Auswahl der Piloten setzt das Team75 deshalb konsequenterweise voll auf die Jugend.

Den Porsche 911 GT3 Cup mit der Startnummer 14 wird Robert de Haan pilotieren. Der 17-jährige Niederländer aus Eerbeek holte 2019 den Titel in der Deutschen Junioren-Kartmeisterschaft. 2021 überzeugte er unter anderem bei seinen Einsätzen in der Formel 4 und in der Ginetta Junioren Meisterschaft. 2023 wurde er Champion im Porsche Carrera Cup Benelux und Sechster im britischen Porsche Carrera Cup. Bei einem Gaststart im Porsche Supercup fuhr er in Silverstone auf Platz zwei.

Anzeige
Im Cockpit des Schwesterautos mit der Startnummer 15 wird Janne Stiak sitzen. Der 17-Jährige aus Steinhude (Wunstorf) stieg nach seiner Kart-Zeit 2023 in den Porsche Carrera Cup Deutschland ein, war damit jüngster Pilot aller Zeiten in diesem Markenpokal. Zum Saisonende belegte er neben Platz 15 im Gesamtklassement Rang vier in der Juniorwertung. Im Porsche Carrera Cup Middle East eroberte er im Gesamtklassement den zweiten Platz. Seit 2023 ist Janne Mitglied im Porsche Talent Pool.

Ein neuer Hauptpartner vom Team75 Motorsport ist die CELSA Messgeräte GmbH aus dem pfälzischen Römerberg. CELSA stellt Lösungen zur Messung, Speicherung und Auswertung elektrischer Messgrößen bereit.

In Zukunft wird das Pharmaunternehmen URSAPHARM, insbesondere mit seiner Marke HYLO, eine noch prominentere Rolle im Team75 einnehmen und sich verstärkt auf den beiden Porsche präsentieren.

Den Neubeginn versinnbildlicht auch das künftige, sehr dynamische Erscheinungsbild der Team75-Boliden: Dominierend sind auf beiden Porsches die Grundfarben Schwarz und Weiß, je eine Seite ist entsprechend foliert. Dazu kommen mehrere Applikationen in den bekannten sowie für die das Team75 Motorsport charakteristischen Farben Rot und Blau.

Weitere farbliche Akzente dienen auch der leichteren Unterscheidung: Das Auto mit der Startnummer 14 von Robert de Haan wird blaue, der Porsche mit der Startnummer 15 von Janne Stiak rote Außenspiegel tragen.

#14 Robert de Haan: „Ich bin wirklich happy über die Zusammenarbeit mit dem Team75 Motorsport. Ich bin neu im Porsche Carrera Cup Deutschland, auch das Team steigt wieder neu ein. Aber sie haben sehr viel Erfahrung und ich weiß es zu würdigen, dass sie mir diese Chance zur Zusammenarbeit geben. Ich denke, dass wir einen guten Job machen werden, wir werden hart dafür arbeiten.“

#15 Janne Stiak: „Die Entscheidung, für das Team75 Motorsport zu fahren, ist mir sehr leichtgefallen. Sie haben schließlich jede Menge Erfahrung und die Laufbahn von Teambesitzer Timo Bernhard ist natürlich sowieso bemerkenswert. Ich bin sehr dankbar, dass ich jetzt für das Team75 fahren kann und werde natürlich alles dafür geben, damit wir gemeinsam erfolgreich sein können.“

Teambesitzer Timo Bernhard: „Ich bin sehr stolz, dass wir unsere Rückkehr in den Porsche Carrera Cup Deutschland mit einem sehr konkurrenzfähigen Paket bestreiten werden. In der Startnummer 14 wird ein Riesentalent der Porsche Motorsport Pyramide sitzen: Robert de Haan ist amtierender Meister im Carrera Cup Benelux. Im Schwesterauto mit der Startnummer 15 geht ein noch jüngerer Fahrer in seine zweite Carrera-Cup-Saison: Janne Stiak hat eine beeindruckende Lernkurve gezeigt, jüngst auch bei seinen Starts im Carrera Cup Middle East. Dazu wird unter der Projektleitung von Teamchefin Jennifer Leising unsere auch schon in der DTM bewährte Crew von Ingenieuren und Mechanikern im Einsatz sein. Unser Design haben wir ein bisschen aufgefrischt, aber die bekannten charakteristischen Farben vom Team75 sind unverkennbar. Dieser Wiedererkennungswert ist mir sehr wichtig. Viele unserer langjährigen Unterstützer sind uns erhalten geblieben, außerdem haben wir einen neuen Hauptpartner aus unserer Region gewinnen können: Mit der Firma Celsa aus Römerberg, einem Unternehmen auf dem Gebiet der Messtechnik, haben wir künftig einen absoluten Star dieser Branche an unserer Seite. Dazu hat die Marke HYLO aus der URSAPHARM-Unternehmensgruppe ihr Engagement bei uns intensiviert. Mit diesem Gesamtpaket sind wir gut vorbereitet, ich freue mich sehr auf diese Saison im Carrera Cup Deutschland.“

Teamchefin Jennifer Leising: „Das neue Design unserer Fahrzeuge ist extrem cool. Unsere bewährten und unsere neuen Partner werden dabei sehr gut vertreten sein. Als Fahrer haben wir Robert de Haan, ein sehr junges Talent mit viel Potenzial, er hat im vergangenen Jahr den Porsche Carrera Cup Benelux gewonnen. Ich denke, dass er uns viele spannende Rennen zeigen wird. Unser zweiter Fahrer ist Janne Stiak. Auch er ist ein sehr junger und sehr talentierter Pilot, der uns ebenfalls sicher gute und erfolgreiche Vorstellungen liefern wird. Wir treten mit einer sehr jungen Mannschaft im Porsche Carrera Cup Deutschland an den Start. Ich freue mich auf die Saison und bin sehr gespannt, was wir gemeinsam erreichen können.“
Anzeige