Donnerstag, 22. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT World Challenge
02.02.2024

Rutronik Racing gibt erste Fahrerbesetzung bekannt

Rutronik Racing greift 2024 in der gesamten Fanatec GT World Challenge Europe Powered by AWS an. Die Serie bietet ein hart umkämpftes, sportlich sehr hohes Niveau, welches sowohl in der Bronze- als auch Pro-Kategorie bestritten wird. Das Team setzt im hochkarätigen Starterfeld auf zwei Fahrzeuge mit Top-Besetzungen. 

Im Porsche 911 GT3 R mit der #97 visieren Dustin Blattner und Dennis Marschall Podiumsplatzierungen im Sprint und Endurance Cup an. Loek Hartog komplettiert das Team für die Langstreckenrennen. Zacharie Robichon stößt als vierter Fahrer beim legendären 24 Stunden Rennen von Spa-Francorchamps hinzu. 

Anzeige
Details zur Fahrerbesetzung des PRO Fahrzeugs werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.  

Klaus Graf, Teamchef Rutronik Racing: „Der Einsatz eines weiteren Porsche 911 GT3R in der FGTWC Serie ist ein Meilenstein in der Entwicklung von Rutronik Racing. Der Rutronik Racing Porsche rund um den Bronze Fahrer Dustin Blattner wird sowohl in der Endurance Serie als auch in der Sprint Serie starten.  An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten und Partnern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken, die es möglich gemacht haben, dieses Projekt zu realisieren. 

Mit der Rückkehr von Dennis Marschall zu Rutronik Racing konnten wir einen  absoluten Top-Piloten für das Endurance und Sprint Programm gewinnen. Durch die Teilnahme von Loek Hartog bei den Endurance Rennen als junges aufstrebendes Talent aus dem Porsche Umfeld bin ich davon überzeugt, dass wir im Kampf um den Sieg in der Bronzewertung ein Wörtchen mitreden werden. Um das Team und die Fahrer optimal auf die Saison vorzubereiten, werden wir ab Ende Februar ein intensives Testprogramm absolvieren.“
 
Dustin Blattner: „Ich freue mich sehr auf meine erste Saison im GT3-Rennsport und die Zusammenarbeit mit Rutronik Racing gibt mir ein zusätzliches Maß an Selbstvertrauen. Die Stärke und Erfahrung des Teams in der GT World Challenge ist unbestreitbar. Zusammen mit Dennis und Loek haben wir eine starke Besetzung, die unsere hohen Ambitionen für die kommende Saison widerspiegeln.“
 
Dennis Marschall: „Ich freue mich auf diese neue Herausforderung, auf die Rückkehr zu dem Team, für das ich zuvor bereits gefahren bin, und ein großartiges Rennauto mit dem Porsche 911 GT3 R. Wir haben gemeinsam große Ziele und wollen unsere Klasse in der GT World Challenge gewinnen. Mit der richtigen Kombination aus einem starken Auto und einem bewährten Team sind wir bereit für eine aufregende und erfolgreiche Saison.”
 
Loek Hartog: “Ich bin sehr dankbar für die Gelegenheit, mit Dustin und Dennis beim Endurance Cup zusammenzuarbeiten. Der Wechsel vom Porsche 911 GT3 Cup zum GT3 R ist ein spannender Schritt und wir haben hohe Erwartungen. Es ist eine coole Erfahrung und ich freue mich einfach darauf, bei den kommenden Rennen auf der Strecke mein Bestes zu geben.”
Anzeige