Freitag, 24. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Open
13.05.2024

Podium für Car Collection beim Heimspiel in Hockenheim

Beim Heimrennen in Hockenheim im Rahmen der International GT Open Championship gelang dem Team Car Collection Motorsport mit dem dritten Rang der Startnummer 15 in der Gesamtwertung das erste Podestergebnis in dieser Rennserie. Auch die beiden anderen Porsche des Teams konnten wertvolle Punkte sammeln, auch wenn das Rennwochenende von einem Wechselbad der Gefühle geprägt war.

Nach dem erfolgreichen Debüt in der GT Open Championship beim Saisonstart in Portimao reiste das Team Car Collection hoch motiviert den kurzen Weg vom Hauptquartier in Walluf zum Heimrennen in Hockenheim. Dort setzte man wie auch in Portimao drei Porsche 911 GT3 R ein. Einziger Unterscheid zum Auftakt war die Tatsache, dass mit Tijmen van der Helm einer der beiden Fahrer der Startnummer 7 aufgrund anderer Verpflichtungen verhindert war, sodass Teamkollege Bashar Mardini die anspruchsvolle Aufgabe hatte, sämtliche Sessions im Alleingang zu bewältigen. Der Kanadier machte seine Sache großartig und konnte beim ersten Lauf mit Rang sechs in der Klasse PRO-AM ein Top-Resultat einfahren. Beim zweiten Rennen verpasste er als Zehnter nur knapp die Punkteränge.

Anzeige
In der gleichen Klasse gingen im Porsche mit der Startnummer 12 wieder der Amerikaner „Hash“ und sein erfahrener Mentor Alex Fontana in die beiden einstündigen Sprintrennen. Nachdem der Schweizer Fontana durch eine Top-Leistung im ersten Rennen das Auto in Klassenführung liegend an seinen Partner übergeben konnte, hatte „Hash“ im Anschluss Pech und wurde in einem Zweikampf umgedreht. Durch diesen Zeitverlust war die #12 raus aus dem Kampf um Podium und Punkte. Im zweiten Lauf zeigte „Hash“ eine sehr gute Leistung und verbesserte sich stark. Er übergab den Porsche an Position 16 liegend an Fontana, der noch bis auf Platz neun vorfuhr und damit einen Punkt nur um Haaresbreite verpasste.

Weiter vorn kämpften in der Startnummer 15 die beiden Pro-Piloten Gustav Bergström und Nico Menzel in der Gesamtwertung um das Podest. Am Samstag kam man auf Rang vier ins Ziel, wurde aber unglücklicherweise aufgrund einer Zeitstrafe bis auf Rang neun durchgereicht. Am Sonntag starteten die beiden in der PRO-Wertung angetretenen Fahrer von Rang neun aus und konnten sich mit einer starken Rennpace durch das Feld arbeiten. Am Ende sorgten Gustav Bergström und Nico Menzel mit dem dritten Gesamtrang für den ersten Podiumsplatz für Car Collection in der International GT Open Championship. Mit diesen wertvollen Punkten liegen beide nun auf dem fünften Rang in der Gesamtwertung.

Peter Schmidt, Teamchef: „Hier in Hockenheim bei unserem Heimrennen am Ende auf dem Podest zu stehen, ist natürlich großartig. Wir hatten über das Wochenende ein paar Rückschläge, aber das ganze Team ist damit super umgegangen und hat sich zurück gekämpft. Wir haben niemals aufgegeben und das macht mich sehr stolz auf die ganze Mannschaft! In der Gesamtwertung ist für Gustav und Nico noch alles drin und wir geben weiter Vollgas.“
Anzeige