Mittwoch, 19. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
DTM
10.06.2024

Weitere Punkte für Dörr Motorsport in Zandvoort

Nach einem erfolgreichen Rennen am Samstag gab es auch am Rennsonntag Punkte für Dörr Motorsport. McLaren-Junior Ben Dörr sichert sich im zweiten Rennen hart umkämpfte Punkte.

Im Samstagsrennen des DTM-Wochenendes in Zandvoort konnte Dörr Motorsport mit seiner Entwicklungsarbeit einen deutlichen Schritt nach vorne machen: Clemens Schmid fuhr mit einer sensationellen Runde im Samstagsqualifying auf Startposition 2 und auch Ben Dörr zeigte das Potenzial des McLaren 720S Evo GT3 auf der anspruchsvollen Strecke und beendete das Qualifying auf Rang zwölf.

Beide Fahrer konnten im ersten Rennen an die starke Leistung aus dem Zeittraining anknüpfen. Clemens Schmid erzielte mit Rang vier das beste Ergebnis der Saison für Dörr Motorsport und verpasste das Podium nur knapp. Der 18-jährige Ben Dörr fuhr rundenlang die schnellsten Zeiten des Feldes und sicherte sich am Ende die schnellste Runde des Rennens.

Anzeige
Nach diesem erfolgreichen Samstag in Zandvoort stand am Sonntag das zweite Rennen auf dem Programm. Der Start auf die schwierige Strecke verlief für Clemens Schmid anfänglich mit einigen Positionsgewinnen, jedoch musste er sein Auto nach einem unverschuldeten Kontakt und trotz seiner vielversprechenden Pace schon nach den ersten Kurven abstellen.

Ben Dörr startete fehlerfrei in das zweite Rennen und konnte seine Position erfolgreich verteidigen. In der ersten Rennhälfte fuhr der Butzbacher starke Rundenzeiten, die er auch schon in den beiden Qualifyings zeigen konnte. Nach einem soliden Boxenstopp des Teams kam er auf Platz 16 zurück auf die Strecke. Mit einem 15 Platz am Ende des Rennens sichert sich Ben Dörr nach der schnellsten Rundenzeit im Samstagsrennen einen weiteren Punkt in seiner ersten DTM-Saison.
Anzeige