Mittwoch, 28. Februar 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Automobilsport
23.01.2024

Georg Motorsport bietet perfekte motorsportliche Ausbildung

Vom Lizenzerwerb, über den ADAC Tourenwagen Junior Cup bis in den GT4-Sport – Georg Motorsport bietet motorsportlichen Talenten die perfekte Ausbildung in der hartumkämpften Welt des Motorsports.

Georg Motorsport hat sich in den vergangenen Jahren den Ruf als gute Ausbildungsplattform für talentierte Nachwuchspiloten erarbeitet. So verpasste Mattis Pluschkell 2023 in seiner Debütsaison in einem Fahrzeug der Mannschaft aus Mühlhausen den Titelgewinn im ADAC Tourenwagen Junior Cup hauchdünn – die Teamwertung konnte Georg Motorsport dabei für sich entscheiden. Pluschkell wird nach der Saison in der thüringischen Mannschaft 2024 in die ADAC GT4 Germany aufsteigen, doch auch Georg Motorsport wird in diesem Jahr erstmals im boomenden GT4-Sport starten.

Anzeige
Mit einem Audi R8 LMS GT4 wird der Rennstall von Tibor Georg erstmals im GTC Race an den Start gehen. Hinter der DTM und dem ADAC GT Masters ist das GTC Race, welches genau wie der ADAC Tourenwagen Junior Cup während der ADAC Racing Weekends ausgefahren wird, die 2. Liga im deutschen GT-Sport. Das GTC Race bietet eine spezielle Nachwuchsförderung für GT4-Fahrer an, bei der sie zwei kostenfreie Jahre in einem GT3-Fahrzeug erhalten können.

Wer einen genauen Blick auf den GT4 Audi werfen und mit dem Team sprechen möchte, hat vom 26. bis zum 28. Januar auf der Automobilmesse in Erfurt die Gelegenheit. Georg Motorsport ist mit dem R8 LMS GT4 in Halle 3, Stand 303 bei Boots, Beats & Burger vor Ort.

„Wir wissen, dass es nicht einfach für uns wird, mit dem Audi im GTC Race an den Start zu gehen, aber wir haben uns noch nie vor einer Herausforderung gescheut“, erläutert Tibor Georg. „Unser Ziel ist es, dass wir unser Nachwuchskonzept aus dem ADAC Tourenwagen Junior Cup auf das GTC Race ausweiten und unseren Nachwuchsfahrern eine weitere Aufstiegsmöglichkeit bieten. Die Serie wird auch auf den ADAC Racing Weekends ausgefahren, was sich für uns anbietet, da wir dort ja mit dem Tourenwagen Junior Cup vertreten sind.“

Nach der erfolgreichen Saison 2023 setzt Georg Motorsport natürlich auch das Programm im ADAC Tourenwagen Junior Cup fort und plant den Einsatz von zwei VW up! GTI Cup. Für beide Fahrzeuge hat die Mannschaft aus der Reformationsstadt Mühlhausen derzeit mehrere Optionen, ist aber auch offen für Anfragen von weiteren talentierten Nachwuchspiloten.

„Wir empfinden den ADAC Tourenwagen Junior Cup als optimale Plattform für junge Nachwuchstalente. Zu fairen Preisen wird dort ausgeglichener Sport geboten, bei dem sich am Ende die talentiertesten Piloten durchsetzen. Auch in diesem Jahr werden wir mit zwei Fahrzeugen an den Start gehen und möchten erneut im Titelkampf ein Wörtchen mitsprechen“, so Tibor Georg.

Doch die Nachwuchsförderung von Georg Motorsport beginnt bereits am Anfang möglicher Rennkarrieren. Der Rennstall verhilft und unterstützt interessierte Piloten beim Lizenzerwerb und den ersten Renneinsätzen in Rennserien wie den verschiedenen NATC-Rennserien, die hauptsächlich in der Motorsport Arena Oschersleben ausgefahren werden. Zudem bietet das Team aus Mühlhausen auch Fahrerplätze im DMV BMW 318ti Cup, mit über 50 Fahrzeugen gilt die Rennserie aktuell als weltweit größter Motorsport-Nachwuchscup, sowie dem neuen 318ti Sprint Cup, der DMV BMW Challenge, dem DMV NES 500 und dem DMV STGT an, welche allesamt dafür geeignet sind, um Erfahrungen und Kilometer im Rennfahrzeug zu sammeln.

Natürlich sind auch ambitionierte Gentlemanpiloten und erfahrene Rennsportler in der Mannschaft von Tibor Georg herzlich willkommen. Der Teameigner fügt an: „In den vergangenen Jahren haben wir gute Erfahrungen gemacht, wenn wir einen Nachwuchsfahrer mit einem etwas älteren Piloten auf einem Fahrzeug kombiniert haben, dann kann jeder von den Vorteilen des anderen profitieren und viel lernen. Dies würden wir auch gerne weiterhin so fortführen.“

Zum Einsatz werden in diesem Jahr die gewohnten Fahrzeuge von Georg Motorsport kommen, welche in den Rennserien flexibel einsetzbar sind. So können zum Beispiel Interessenten mit dem VW up! GTI Cup auch im NATC Youngster Cup starten, oder mit dem Audi R8 LMS GT4 in der DMV STGT und dem NATC Endurance Cup. Alle Fahrzeuge des Teams sind mit einem modernen Datalogger ausgestattet, welcher für eine ausführliche Datenanalyse genutzt wird. Zudem besteht auch die Möglichkeit auf professionelles Coaching der Piloten.

Auf der Fahrzeugseite gibt es einen Neuzugang in der Mannschaft. Das Team hat einen VW Golf 5 GTI erworben, der in den vergangenen Jahren in der Nürburgring Langstrecken-Serie und der RCN erfolgreich auf der Nürburgring-Nordschleife unterwegs war. Einsatzmöglichkeiten für das zuverlässige Langstreckenfahrzeug sind unter anderem die DMV NES 500, die DMV STGT sowie die NATC.

Wer Interesse hat, mit Georg Motorsport 2024 an den Start zu gehen, ist gebeten, mit dem Team Kontakt aufzunehmen: Georg Motorsport, Kerstin Fischer, 0160 / 960 17 138, autofabrik24@web.de
Anzeige