Sonntag, 26. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
11.04.2024

Vier gewinnt – CV Performance Group mit vier Mercedes-AMG am Start

Seit 2022 nimmt die CV Performance Group an der ADAC GT4 Germany teil – nachdem die Mannschaft von Christian Voß im Vorjahr die ersten Rennsiege einfahren konnte, greift der Mercedes-AMG-Rennstall in diesem Jahr den Titelgewinn an. Insgesamt vier Mercedes-AMG GT4 bringt das Team in der stark besetzten ADAC GT4 Germany an den Start.

Die CV Performance Group freut sich über die Rückkehr von Will Tregurtha, der 2021 in einem Mercedes des Teams Vizemeister in der DTM Trophy wurde. Der Brite teilt sich ein Fahrzeug mit dem Norweger Emil Gjerdrum. In diesem Winter gewann der Youngster aus Norwegen in einem Mercedes der CV Performance Group den Titel in der Pro-Am-Klasse der GT4 Winter Series.

Anzeige
Mit Max Huber wird auch der Am-Meister der GT4 Winter Series für CV Performance Group in der ADAC GT4 Germany starten. Der Schweizer, der sich vor allem im historischen Motorsport einen Namen gemacht hat, geht gemeinsam mit Michal Makeš aus Tschechien an den Start. Makeš konnte in den Wintermonaten ebenfalls Erfahrungen mit dem Mercedes-Rennstall in Spanien sammeln.

Zwei weitere Mercedes-AMG GT4 des Teams starten im Design von DataLab Sports. Zur Saison 2024 haben DataLab und die CV Performance Group eine mehrjährige Kooperation gestartet. Das Ziel ist es, talentierte Nachwuchsfahrer sowohl im Kartsport als auch im GT-Sport zu fördern.

Jan-Philipp Springob wird erneut für das Team an den Start gehen und in den Farben von DataLab Sports starten. Der 23-Jährige aus Olpe ging bereits im Kartsport von 2012 bis 2018 für das Team an den Start und konnte dabei beachtliche Erfolge erzielen: 2017 und 2018 wurde er für CV Performance Meister in der ADAC Kart Masters. Springob startet dabei gemeinsam mit Alex Connor, der in seine zweite Saison im GT4-Sport geht.

Im zweiten Fahrzeug im Design von DataLab Sports gibt es einen weiteren Rückkehrer in die CV Performance-Mannschaft. Matias Salonen, der 2021 für das Team in der DTM Trophy startete, kehrt in den Rennstall zurück. Der Finne teilt sich den Boliden mit Lachlan Robinson.

Teamchef Christian Voß: „Mit vier Fahrzeugen wird es unser größter Einsatz im GT4-Sport sein. Mich erfüllt es voller Stolz, wenn ich unser Aufgebot sehe. Unser Ziel für die Saison ist klar: Wir wollen im Kampf um den Titel mitmischen, nachdem wir im vergangenen Jahr unsere ersten Siege in der ADAC GT4 Germany einfahren konnten!“
Anzeige