Montag, 22. Juli 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC GT4 Germany
09.07.2024

Erster Saisonsieg für W&S Motorsport in der ADAC GT4 Germany auf dem Norisring

Beim Debüt der ADAC GT4 Germany auf dem Norisring feierte AVIA W&S Motorsport den ersten Gesamtsieg der Saison und holte zudem den dritten Gesamtplatz, drei Klassensiege, zwei zweite Klassenränge und ging mit allen drei Autos von den ersten drei Plätzen in das Sonntagsrennen.

Finn Zulauf und Josef Knopp starteten am Sonntag im AVIA racing Porsche 718 Cayman GT4 RS Clubsport #31 von der Pole-Position vor ihren Teamkollegen Max Kronberg und Hendrik Still (#30) auf Platz zwei und Tano Neumann und Alon Gabbay (#9) auf der dritten Position. In einem packenden Rennen auf dem 2,162 Kilometer langen Stadtkurs in Nürnberg zeigten alle Piloten eine starke Pace und ließen nach 63 Runden das Team von Patrick Wagner und Daniel Schellhaas jubeln.

Anzeige
Finn Zulauf und Josef Knopp sicherten sich ihren ersten gemeinsamen Gesamtsieg in der hart-umkämpften Rennserie und waren auch in der Junioren-Wertung siegreich. Max Kronberg und Hendrik Still holten bereits zum dritten Mal in diesem Jahr den dritten Gesamtrang und Kronberg siegte erneut in der Trophy-Wertung. Tano Neumann und Alon Gabbay fuhren mit dem fünften Platz ihr bisher bestes Saisonergebnis ein und Neumann wurde Zweiter in der Trophy-Wertung.

In der Hitzeschlacht am Samstag holte Kronberg bereits den Sieg in der Trophy und wurde mit seinem Teamkollegen Still Gesamtvierter. Zulauf/Knopp kamen als Zwölfte ins Ziel vor Neumann/Gabbay auf Rang 13.

Zur Saisonhalbzeit belegen Zulauf/Knopp in der Fahrerwertung den zweiten Platz und Kronberg/Still sind Dritte. Zulauf/Knopp führen die Meisterschaft bei den Junioren an und Kronberg ist auf Platz eins in der Trophy vor seinem Teamkollegen Neumann auf der zweiten Position. AVIA W&S Motorsport liegt in der Teamwertung auf Rang zwei und in guter Position, um den Titel zu verteidigen.


Stimmen nach dem Rennen

Daniel Schellhaas, Teamchef AVIA W&S Motorsport: „Der Norisring war neu für uns und wir haben uns in den Wochen davor sehr intensiv mit diesem besonderen Stadtkurs auseinandergesetzt und viel analysiert. Die Tage an der Strecke waren lang für das Team und die Fahrer, aber am Ende hat es sich ausgezahlt. Wir haben erneut gemeinsam als Team über alle Autos hinweg unsere Stärke gezeigt. Danke an die Fahrer für das super Miteinander und an das gesamte Team! Wir freuen uns auf die nächsten Rennen!“

Alon Gabbay, Fahrer #9: „Ein unglaubliches Wochenende liegt hinter uns! Der Norisring war eine neue Strecke für mich und ich habe jeden Moment genossen. Unsere Pace war das ganze Wochenende über gut. Das zweite Qualifying war fantastisch mit meinem besten GT4-Karriereergebnis auf Platz drei. Im zweiten Rennen kamen wir auf der fünften Position ins Ziel, was das bisher beste Ergebnis für mich und Tano ist. Ich möchte mich bei meinem Team für die großartige und professionelle Arbeit bedanken, die jeder an diesem Wochenende geleistet hat, und ich bin froh, ein Teil von W&S Motorsport zu sein! Danke an meinen Teamkollegen Tano und meinen Trainer Marvin für die tolle Arbeit!“

Max Kronberg, Fahrer #30: „Es war ein richtig gutes Wochenende! Platz fünf im Qualifying am Samstag und Vierter im Rennen. Und am Sonntag konnten wir das sogar noch toppen mit Startplatz zwei und dem dritten Gesamtrang. Es ist ein großartiges Ergebnis für uns und wir freuen uns sehr darüber! Wir liegen in der Fahrermeisterschaft auf Platz drei und das ist mehr, als wir uns vor der Saison erhofft hatten. Wir hoffen, dass die zweite Saisonhälfte genauso erfolgreich wird.“

Josef Knopp, Fahrer #31: „Es ist mein erster Sieg in der ADAC GT4 Germany und ich bin überglücklich. Ich kann gar nicht beschreiben, wie toll sich das anfühlt! Wir hatten im Rennen eine starke Pace und gut gekämpft, um bis zum Schluss vorne zu bleiben. Vielen Dank an das Team für ein Top-Auto und an Finn, dass wir gemeinsam diesen Erfolg feiern durften!“
Anzeige