Montag, 27. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
24h Nürburgring
05.05.2024

Erhart/Kaffer starten mit Juta Racing bei 24h Nürburgring

Elia Erhart und Pierre Kaffer werden sich beim diesjährigen 24h-Rennen auf dem Nürburgring (01./02.06.2024) wieder gemeinsam ein Cockpit teilen. Das Fahrerduo, welches rennserienübergreifend bereits die siebte Saison zusammen bestreitet, geht beim legendären Langstreckenklassiker für die Mannschaft von Juta Racing auf einem Audi R8 GT3 EVO II an den Start, der in der PRO-AM Kategorie eingesetzt wird.

„Das 24h-Rennen auf dem Nürburgring ist eines der absoluten Highlights im Rennkalender, dementsprechend groß ist schon jetzt unsere Vorfreude. Zusammen mit der Mannschaft von Juta Racing, die wir bei unseren Einsätzen in der 24h Series kennen gelernt haben, möchten wir den Eifelmarathon in der „Grünen Hölle“ erfolgreich bewältigen und versuchen, um eine Spitzenposition in der PRO-AM Kategorie mitzukämpfen“, sind sich Kaffer und Erhart einig. Für die beiden EFP:racing by TECE-Piloten wird es nach 2020 und 2022 der dritte gemeinsame Einsatz beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring sein.

Anzeige
„Im Vorjahr war ich Teil des Mercedes-AMG GT2 Projektes, das für mich äußerst spannend war und aus dem ich sehr viel Positives mitnehme. Nun freue ich mich jedoch wieder darauf, beim 24h-Rennen in den Audi R8 LMS zurückzukehren und gemeinsam mit meinem langjährigen Teamkollegen Pierre ins Lenkrad zu greifen“, so Erhart. Sein Teamkollege Kaffer ergänzt: „Mit den 24h Nürburgring verbinde ich viele schöne Momente, wie zum Beispiel meinen Gesamtsieg aus 2019. Es freut mich daher riesig, nach einjähriger Pause wieder mit einem Audi R8 LMS zum bedeutendsten Motorsportevent in Deutschland zurückzukehren.“

Komplettiert wird das Fahreraufgebot von „Selv“ und Alexey Veremenko, die beim 24h-Rennen 2023 mit dem Sieg in der hart umkämpften Porsche 992 GT3 Cup-Klasse (CUP2) ihr Potential eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. In dieser Saison zählen sie zum Fahreraufgebot von Juta Racing auf der Nürburgring Nordschleife und konnten während der ersten Läufe zur Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) viele Erfahrungswerte mit dem Audi R8 LMS auf der Nordschleife sammeln.

„Wir sind überzeugt davon, dass wir ein gutes Paket beisammenhaben, mit dem in der PRO-AM Kategorie einiges möglich sein wird. Juta Racing ist nicht nur in Litauen ein Team mit enormer Tradition, sondern bringt auch sehr viel Erfahrung auf nationaler Ebene mit zur Nordschleife, wie z.B. durch ihr letztjähriges Engagement im ADAC GT Masters. Wir freuen uns daher sehr auf die Zusammenarbeit und möchten an dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an alle Partner richten, die uns seit vielen Jahren die Treue halten und uns solche Engagements überhaupt erst ermöglichen“, so die beiden EFP:racing by TECE-Piloten.


Vielversprechender Saisonstart in der 24h-Series und ein attraktiver Rennkalender 2024 

Für Elia Erhart und Pierre Kaffer hat die Motorsportsaison 2024 Ende Januar bereits vielversprechend begonnen. So sicherten sie sich mit dem #18 Audi R8 LMS von Sainteloc Racing für das 24h-Rennen in Dubai nicht nur die Pole Position im Gesamtklassement, sondern lieferten bis zum unglücklichen, vorzeitigen Ausfall gemeinsam mit ihren „AM-Fahrerkollegen“ auch eine überzeugende Performance im Rennen ab. Bei den 12h von Spa-Francorchamps belohnten sie sich dann trotz schwierigsten Wetterbedingungen mit einem guten sechsten Gesamtrang. Für die beiden EFP:racing by TECE-Piloten folgt nun das 24h-Rennen von Portimao (10.-12.05.2024).

Neben diesem Engagement in der 24h-Series sowie dem Einsatz beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring wartet auf Elia Erhart in der zweiten Saisonhälfte noch eine ganz neue Herausforderung. So wird der Röttenbacher mit einem LMP3-Boliden bei drei Meisterschaftsläufen der Ultimate Cup Series an den Start gehen.
Anzeige