Freitag, 14. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
WSK
19.11.2023

WSK Final Cup feiert die Sieger der Hinrunde

Wie der Name bereits indiziert, läutet der WSK Final Cup die letzten Rennen des Kartsport-Jahres ein. Das Event begann an diesem Wochenende (17.-19. November 2023) im italienischen Lonato auf dem legendären Circuito South Garda Karting. Unter den über 350 Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt waren auch zahlreiche Deutsche in vertreten.

Bei den jüngsten Mini-Piloten unter zehn Jahren siegte Niccolo Perico (Energy Corse), Carlos Nees (Nees Racing) verpasste als bester Deutscher die Top-Ten als starker Elfter nur knapp. Bei den Minis Gr.3 feierte Christian Blandino (CRG Racing Team) den Sieg, bei den X30 Junioren gewann Bogdan Cosma Christofor (Team Driver Racing Kart).

Anzeige
Bei den X30 Senioren triumphierte Frederico Albanese (Italcorse Racing Team), der Deutsche Carl Gustav Luthardt (Kartshop Ampfing) wurde hervorragender Sechster. Bei den OK Junioren behielt Sebastian Lehtemaki (Tony Kart Racing Team) in einem spannenden Kampf um den Sieg das beste Ende für sich. Der Deutsche Arjen Kräling (KR Motorsport) musste einen Ausfall verzeichnen.

Dasselbe Schicksal ereilte Taym Saleh (Sauber Academy) bei seinem OK-Senioren-Debüt. Sieger dieser Klasse wurde Dmitry Matveev (KR Motorsport). Die Klasse der KZ2 wurde von Matteo Zanchi (Zanchi Motorsport) auf heimischem Boden gewonnen, David Trefilov (Maranello SRP Factory Team) verpasste das Podest als Vierter nur knapp.

Das zweite und letzte Rennen der Serie findet bereits in der nächsten Woche statt. Man verbleibt in Italien, reist aber nach Franciacorta weiter. Dort werden die Champions des Final Cups gekrönt.
Anzeige