Montag, 4. März 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
19.03.2023

Rutronik Racing zieht positive Bilanz nach Porsche-911-GT3-R-Debüt

Dennis Olsen und Tobias Müller gingen am Samstag für Rutronik Racing auf der Nordschleife ins Rennen. Beim Saisonauftakt gab das Team auch die Premiere des neuen Porsche GT3 R.

Rutronik Racing feierte am Samstag mit dem neuen Porsche 911 GT3 R ihr Debüt. Auf der Nordschleife galt es, die ersten Kilometer und Stunden zu bestreiten, nachdem die Test- und Einstellfahrten wetterbedingt ins Wasser fielen. Mit Dennis Olsen und Tobias Müller startete die #21 in der SP9 Pro-Klasse ins Qualifying.
Dieses stellte sich als intensive Lernphase für das Team im 119 Fahrzeuge starken Feld heraus. Von Position 32 ging das Duo ins Nürburgring Langstrecken Serien Rennen. Die 68. ADAC Westfalenfahrt NLS-Veranstaltung war nach 28 Rennrunden Geschichte. Der Porsche mit der #21 überquerte die Ziellinie auf der 13. Gesamtposition und konnte somit seine Ausgangsposition deutlich verbessern.

Anzeige
Klaus Graf, Sporting Director: „Unser erstes NLS-Rennen mit dem neuen Porsche GT3 R ist gut verlaufen. Es waren die ersten Kilometer für uns an diesem Wochenende, wo es viel Neues und viel abzustimmen galt. Wir sind mit dem Resultat sehr zufrieden und auch problemlos durch das Rennen gekommen. Unsere Vorgabe war es, die Kilometer abzuspulen, um uns weiterhin auf das 24h-Rennen vorzubereiten. Auf diesem Ergebnis können wir aufbauen für NLS2.“

Dennis Olsen, Fahrer #21: „Es war ein herausforderndes Rennen, bei dem wir uns ein anderes Ergebnis erhofft hatten. Wir waren mit vielen neuen Situationen konfrontiert und haben Erfahrungen gesammelt, aus denen wir für die Zukunft lernen. Wir können auf dem heutigen Ergebnis aufbauen und uns für den nächsten Lauf entsprechend vorbereiten.“
Anzeige