Freitag, 14. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
12.09.2023

Frikadelli Racing gewinnt den AM-Meistertitel in der Porsche Endurance Trophy Nürburgring

Klaus Abbelen und „Jules“ haben sich mit dem #111 Porsche 992 GT3 Cup von Frikadelli Racing vorzeitig den Titelgewinn in der AM-Meisterschaft der Porsche Endurance Trophy Nürburgring gesichert. Gemeinsam mit Felipe Laser fuhren sie im sechsstündigen Rennen am Samstag den Sieg heraus und belegten am Sonntag über die gleiche Distanz den zweiten Platz. Durch die errungenen Punkte können Abbelen und „Jules“ bei den verbleibenden beiden NLS-Läufen nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden.

„Wir freuen uns riesig über den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft. Es ist fantastisch, dass wir nach unserem Gesamtsieg beim 24h-Rennen nun auch diesen Erfolg für uns verbuchen können – was für eine grandiose Nordschleifensaison. Vielen Dank an die gesamte Mannschaft sowie an meine beiden Fahrerkollegen „Jules“ und Felipe. Nicht vergessen möchte ich allerdings auch Leon Köhler und Hendrik von Danwitz, die uns zu Saisonbeginn bei jeweils einem Lauf unterstützt und dadurch ebenfalls einen Anteil am Titelgewinn haben“, so Teamchef Klaus Abbelen.

Anzeige
Für „Jules“ ist es die zweite Meisterschaft zusammen mit dem Team von Frikadelli Racing. 2019 krönte sich der Brite bereits zum Champion in der Porsche Cayman GT4 Meisterschaft (Typ 981), nun folgt im leistungsstärkeren Porsche 992 GT3 Cup sein zweiter großer Triumph. „Es war wieder einmal ein überaus erfolgreiches Wochenende und ich bin einfach nur überglücklich, dass wir uns dank tollem Teamwork und Teamspirit den Traum vom Meistertitel erfüllen konnten. Diesen Moment werden wir zusammen genießen und ich freue mich bereits jetzt schon auf die Zukunft“, so „Jules“.

Sein Teamkollege Laser ergänzt: „Ich bin mega happy und freue mich sehr für „Jules“ und Klaus. Beide haben in dieser Saison einen super Job gemacht und sich gut weiterentwickelt, was mich auch als Coach äußerst glücklich macht. Zudem hat das gesamte Frikadelli Team Rennen für Rennen eine klasse Performance abgeliefert – vielen Dank an alle! Nicht zu vergessen ist auch, dass wir in den sieben NLS-Läufen nicht einen technischen Defekt hatten, was sicherlich ein weiterer Schlüsselfaktor für die Meisterschaft war.“

Den Grundstein legte Frikadelli Racing bereits am Samstag, wo die Mannschaft den dritten Saisonsieg herausfahren konnte. Von der zweiten Startposition aus leisteten sich Klaus Abbelen, „Jules“ und Felipe Laser trotz extremer Hitze keinerlei Fehler und behielten in der AM-Kategorie der Porsche Endurance Trophy Nürburgring die Oberhand. Am Sonntag konnten sie bei ähnlich hohen Außentemperaturen an die Leistung vom Vortag anknüpfen und beendeten das Rennen nach der Pole-Position im Qualifying auf der zweiten Position.

Am Samstag, 23.09.2023 geht es für Frikadelli Racing mit dem achten Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie weiter. Neben dem #111 Porsche 992 GT3 Cup wird hier ein neuer #30 Ferrari 296 GT3 eingesetzt. Das erste Rollout des Fahrzeugs fand bereits im Rahmen der Test- und Einstellfahrten am vergangenen Freitag statt. Parallel hierzu steht am gleichen Wochenende auch der nächste Lauf zum Michelin Le Mans Cup in Spa-Francorchamps auf dem Programm, den Frikadelli Racing ebenfalls bestreiten wird. 
Anzeige