Freitag, 8. Dezember 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Allgemein
25.09.2023

Bremotion siegt beim Heimrennen der NASCAR Whelen Euro Series

Ausgerechnet beim fünften Saisonlauf der NASCAR Whelen Euro Series in der Motorsport Arena Oschersleben, dem deutschen Heimrennen von Bremotion, schnappte sich Tobias Dauenhauer nicht nur die Pole-Position und einen souveränen Podestplatz, sondern auch seinen ersten Gesamtsieg in der EuroNASCAR-Pro-Wertung. Teamkollege Dominique Schaak, der für das Rennteam aus Frankfurt in der EuroNASCAR-2-Klasse an den Start ging, überzeugte bei seinem NASCAR-Debüt mit einer soliden Leistung und durfte sich über einen sechsten Platz freuen.

Bremotion-Stammfahrer Tobias Dauenhauer erfüllte bereits im Qualifying der EuroNASCAR PRO die hohen Erwartungen: Nachdem der Deutsche schon in Most mit einer Bestzeit im Zeittraining überzeugte und sich im Superpole-Shootout den sechsten Startplatz schnappte, folgte beim Heimrennen in der Motorsport Arena Oschersleben das große Meisterstück: Dauenhauer ließ die gesamte Konkurrenz hinter sich und erzielte seine erste Pole-Position in der Pro-Wertung. Mit seiner Bestzeit von 1:31.364 Minuten war er um 0,129 Sekunden schneller als der Meisterschaftsanwärter Vittorio Ghirelli.

Anzeige
„Es ist unglaublich, hier vor meinen wunderbaren Fans die Pole zu holen“, freute sich Dauenhauer nach dem Erfolg. „Meine Runde stand wirklich auf der Kippe, aber es hat alles gepasst!“ Beim Start des Rennens konnte der Bremotion-Pilot zwar nicht in Führung gehen, überzeugte aber dennoch mit einer starken Performance. Dauenhauer überquerte die Ziellinie auf dem dritten Gesamtrang, rutschte infolge einer späteren Strafe gegen den Rennsieger allerdings auf den zweiten Platz nach vorne.

Im zweiten Rennen am Sonntag lief es noch besser: Dauenhauer wandelte seine Pole zur Rennführung um und verteidigte die Spitzenposition bis zur Zieldurchfahrt, sodass der Deutsche seinen ersten Gesamtsieg in der EuroNASCAR PRO bejubeln durfte. „Es ist großartig“, suchte der erfahrene NASCAR-Pilot nach Worten. „Das Team hat einen großartigen Job gemacht. Es ist mein erster Sieg und dann ausgerechnet vor meinem Heimpublikum!“


Schaak überzeugt beim NASCAR-Debüt

Beim Bremotion-Heimrennen in Oschersleben startete Dominique Schaak in der EuroNASCAR-2-Wertung. Der 33-Jährige überzeugte bei seinem NASCAR-Debüt mit einer starken und fehlerfreien Leistung. Im ersten Rennen am Samstag landete Schaak auf der 13. Gesamtposition, am Sonntag verbesserte er sich auf den sechsten Platz. Damit machte Schaak das Wochenende für Bremotion perfekt.

„Dieses Wochenende war besser als wir uns jemals erträumt haben“, strahlt Bremotion-Geschäftsführer Patrick Brenndörfer nach dem erfolgreichen Heimrennen. „Erst die Pole, dann das Podium – und schließlich der Rennsieg. Dass wir diese Meilensteine, den ersten Sieg eines deutschen Teams in der NASCAR überhaupt, ausgerechnet bei unserem Heimrennen in Oschersleben feiern dürfen, macht die Freude noch größer. Ein großes Dankeschön gilt meiner Crew, die diesen Erfolg überhaupt erst möglich gemacht hat!“

Mitte Oktober geht es für Bremotion und der NASCAR Whelen Euro Series weiter: Beim Saisonfinale im belgischen Zolder (13.-15. Oktober 2023) nimmt das Team aus Frankfurt einen weiteren Podestplatz ins Visier.
Anzeige