Sonntag, 5. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Sonstiges
05.01.2023

Nürburgring erhält FIA-Umweltakkreditierung

Dem Nürburgring wurde die Zwei-Sterne-Umweltakkreditierung des Motorsport-Weltverbandes FIA verliehen. Nach einem umfangreichen Prüfverfahren wurden damit unter anderem das Engagement und die Initiativen der Rennstrecke für eine ökologische Nachhaltigkeit sowie der Aktionsplan für kontinuierliche Verbesserung ausgezeichnet. Das FIA-Umweltakkreditierungsprogramm zielt darauf ab, Motorsport- und Mobilitätsakteure weltweit dabei zu unterstützen, ihre Umweltauswirkungen über einen Bewertungsprozess zu messen und zu verbessern.

Nürburg. „Wir freuen uns, dass unser Engagement mit der Umweltakkreditierung durch die FIA gewürdigt wird“, erklären die Geschäftsführer der Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG, Christian Stephani und Ingo Böder. „Als weltweit bekannte Rennstrecke und Eventlocation sowie als privates Unternehmen und regionaler Wirtschaftsmotor gibt es bei uns ein ausgeprägtes Bestreben, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen und so den vielseitigen Anforderungen gerecht zu werden.“

Anzeige
Im Rahmen des Prüfverfahrens punktete die Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG in verschiedenen Themenfeldern. Hierzu zählten 100% Öko-Strom aus Wasserkraftwerken, Investitionen in Solarenergie und intelligente Messsysteme für eine effiziente Gebäudeenergiesteuerung. Auch die Investitionen in die Ladesäuleninfrastruktur für Elektrofahrzeuge schlugen positiv zu Buche. Diese fest installierte Infrastruktur steht allen Besuchern des Nürburgrings zur Verfügung und soll weiter ausgebaut werden. Aktuell wird sie im Bedarfsfall für Veranstaltungen temporär erweitert.

In Bezug auf Lärmemissionen gibt es am Nürburgring ein umfangreiches Lärmschutzkonzept mit individuellen Maßnahmen. Kontrolliert wird die Einhaltung durch ein permanentes Schallmonitoring dessen Daten an ein unabhängiges Institut zur Überwachung der Emissionen übermittelt werden. Die Rennstrecken-Betreiber setzen sich hierbei freiwillig einen Grenzschallwert unterhalb der eigentlich genehmigten Lautstärke. Weitere Handlungsfelder innerhalb derer der Nürburgring kontinuierliche Verbesserungsprozesse umsetzt und Optimierungen plant, sind zudem der sorgsame Umgang mit der Ressource Wasser und eine verantwortungsbewusste Abfallwirtschaft.

Mit der erreichten Zertifizierung freut sich die Nürburgring 1927 GmbH & Co. KG über einen Zwischenschritt. Das klare Ziel des Unternehmens ist, die Maßnahmen weiter zu optimieren und auszubauen. So soll auch in Sachen Umweltschutz ein Beitrag geleistet werden, damit der Nürburgring für viele weitere Generationen ein Ort der Faszination, Emotionen und der Zusammenkunft für Menschen aus der ganzen Welt ist.
 
Anzeige