Sonntag, 5. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Dakar
01.01.2023

Starker erster "Dakar"-Tag für brasilianisch-brandenburgisches Duo

Bester Rookie in Tages- und Gesamtwertung, happy New Year: "Dakar"-Neuling Lucas Moraes und sein erfahrener Beifahrer Timo Gottschalk haben auf der ersten Etappe der Rallye Dakar 2023 einen starkten Eindruck hinterlassen.

Zwar büßten sie erfahrungsgemäß 15 Minuten und 20 Sekunden auf die Tagessieger Carlos Sainz/Lucas Cruz (ESP/ESP, Audi) ein, rangierten aber über die gesamte Prüfungsdistanz von 368 Kilometer auf Augenhöhe mit früheren "Dakar"- und Etappen-Siegern sowie wesentlich erfahreneren Weltcup-Siegern. Das brasilianisch-brandenburgische Duo kam auf Tagesrang 15 und rangiert nun auf Gesamtrang 14. Damit scheint das Ziel, auf wenigstens einer der 14 Etappen des gnadenlosen Wüstenklassikers, in die Top Zehn einzudringen, realistisch.

Anzeige
In einer Schleife rund um das provisorisch aufgesetzte "Seam Camp" am Roten Meer führte die Route von Küstennähe in die Berge, danach durch offeneres Gelände, etwas knifflige Navigation inklusive, kleinere Dünen und Wüstenabschnitte sowie zum Ende der 368 gezeiteten Kilometer über steinigen Untergrund. Über insgesamt 57 Kilometer wurde die erste Prüfung gemäß der Routenführung über Asphalt neutralisiert.
Anzeige