Donnerstag, 23. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Porsche Carrera Cup
02.05.2023

Starkes Debüt für Theo Oeverhaus im Porsche Carrera Cup Deutschland

Theo Oeverhaus (Osnabrück, 18 Jahre) feierte ein mehr als gelungenes Debüt bei der ersten Veranstaltung des Porsche Carrera Cups Deutschland 2023 in Spa-Francorchamps (Belgien). Der Pilot von Bonk Motorsport fuhr in seinem ersten Porsche-Rennen auf Platz 7 und Rang 3 bei den Rookies. Im zweiten Rennen auf nasser Strecke belegte der Neuling im Porsche-Markenpokal Platz 6 und siegte in der Rookie-Wertung.

Teamchef Michael Bonk: „Ein tolles Ergebnis. Es gab vor dem Saisonauftakt nur wenige Testmöglichkeiten und deshalb nicht genügend Testkilometer. Trotzdem konnte Theo auf Anhieb in der Spitzengruppe mitfahren. Auch wenn noch nicht alles perfekt war, eine großartige Vorstellung.“

Anzeige
Für das erste Rennen qualifizierte sich Oeverhaus im Porsche 911 GT3 Cup, der vom Team Car Tech Motorsport Bonk eingesetzt wird, für Startplatz 7. Bei trockenen Bedingungen verlor der Rookie zunächst drei Positionen, kämpfte sich im Verlauf des Rennens aber wieder auf Rang 7 nach vorn und belegte Platz 3 in der Rookie-Wertung. Beim zweiten Lauf in Spa startete Oeverhaus von Position 6. Er verlor beim Start drei Plätze, arbeitete sich aber schnell wieder nach vorn zurück. Kurz vor Schluss lag er komfortabel auf dem 5. Rang, als noch einmal das Safety-Car auf die Bahn kam. In der finalen Runde verlor er einen Platz, brachte aber den Rookie-Sieg sicher nach Hause. Zudem fuhr der junge Osnabrücker die zweitschnellste Rennrunde bei den schwierigen Bedingungen.

Teamchef Bonk: „Theo hat wirklich überzeugt. Er war nicht nur im Regen schnell und konstant unterwegs. Er hat auch in beiden Rennen viele gute Entscheidungen getroffen und die guten Platzierungen souverän ins Ziel gebracht.“
Die beiden anderen Piloten von Car Tech Motorsport Bonk schieden im ersten Rennen nach Unfällen aus. Im zweiten Lauf belegten Ahmed Al Shehab (Kuwait) und Michael Esswein (Rheine) die Plätze 2 und 4 in der ProAm-Wertung.
Anzeige