Montag, 6. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
IAME Series Germany
11.01.2023

IAME Series Germany bereitet sich auf 2023 vor

Nach einem gelungenen letzten Jahr möchte die IAME Series Germany an den Erfolg anknüpfen und ihren Status als Top-Single-Brand-Serie festigen. Die Einschreibung für die IAME Series Germany 2023 ist gestartet.
 
Erneut werden die Rennen im Rahmen des ADAC Kart Masters ausgetragen. Der Rennkalender ändert sich im Vergleich zum letzten Jahr nur minimal. Es wird auf den größten Kart-Rennstrecken Deutschlands gestartet. Den Anfang macht Wackersdorf Mitte Mai, einen Mont später findet der zweite Lauf in Ampfing statt. Zur Saisonmitte finden sich die X30 Pilot*innen in Mülsen zusammen, bevor die neu asphaltierte Traditionsstrecke in Kerpen unter die Reifen genommen wird. Das Finale findet wie bereits im letzten Jahr in Mülsen statt.

Neu wird zum Jahr 2023 eine Reifenlimitierung eingeführt. An den Testtagen und den inoffiziellen Trainings dürfen nunmehr nur noch zwei Reifensätze gefahren werden. Diese werden bei den Veranstaltungen erworben und gescannt. Das reduziert den Kostenfaktor enorm und Reifen können nichtmehr vor den Veranstaltungen, sondern nur noch bei dem offiziellen IAME-Händler erworben werden.

Anzeige
Auch bei den technischen Kontrollen der Motoren wird in Zukunft härter durchgegriffen, um regelwidrig getunte Motoren zu erkennen. Nachdem es im letzten Jahr mehr verschiedene Sieger den je gab, ist die Chancengleichheit aller X30 Motoren offensichtlich gegeben.
 
Weltfinaltickets werden erneut vergeben und finanziert. Im letzten Jahr stellte das IWF in Le Mans das Saisonhighlight der teilnehmenden, deutschen Piloten dar – das möchte die IAME Series Germany auch dieses Jahr fördern. Des Weiteren werden, wie in den vergangenen Saisons, Geldpreise vergeben.
 
Nach zuletzt sehr gut gefüllten Feldern können sich Interessenten auch 2023 auf eine kompetitive und stark besuchte Serie freuen. Informationen über Regelwerk und Einschreibung finden sich wie gewohnt auf der Internetseite des ADAC Kart Masters und über die Social-Media-Kanäle der IAME Series Germany.
Anzeige