Montag, 15. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
GT Winter Series
06.02.2023

PROsport Racing mit Großaufgebot in GT Winter Series

Bei den verbleibenden vier Rennwochenende der GT Winter Series wird PROsport Racing mit bis zu fünf Fahrzeugen an den Start gehen.

In der Planung für das Rennjahr 2023 schaltet PROsport Racing einen Gang hoch und wird die verbleibenden vier Rennwochenenden der GT Winter Series bestreiten. In der von GEDLICH Racing organisierten Rennserie setzt das Team aus Wiesemscheidt vier Fahrzeuge ein – beim vorletzten Rennwochenende auf dem nordspanischen Kurs in Navarra sogar fünf Boliden.

Zum Einsatz kommen die bekannten GT3- und GT4-Versionen des Aston Martin Vantage, sowie der aus der Nürburgring Langstrecken-Serie bekannte seriennahe Porsche Cayman der als „Fahrschulwagen“ für Youngster eingesetzt wird.

Anzeige
In den Cockpits wird eine bunte Fahrermischung Platz nehmen. Zum Teil werden sehr junge Fahrer an den Start gehen, welche mit PROsport Racing in der GT Winter Series ihre Rennlizenz erfahren werden. Dazu werden sich einige Piloten mit PROsport Racing in Spanien auf ihre anstehenden GT4-Programme mit dem Team aus Wiesemscheid vorbereiten. Schlussendlich werden die meisten Piloten, welche mit PROsport Racing in der Nürburgring Langstrecken-Serie starten, zur Saisonvorbereitung in der GT Winter Serie an den Start gehen. Die kompletten Fahreraufgebote wird PROsport Racing kurzfristig vor den Rennwochenenden auf den Social Media-Plattformen bekanntgeben.

„Wir wollen trotz der ausgelassenen Rennen noch ein Wörtchen im Kampf um die Meisterschaft mitsprechen“, freut sich Teamchef Chris Esser auf das Rennprogramm auf den vier spanischen Rennstrecken in Jerez, Valencia, Navarra und Barcelona, wo PROsport Racing auf hochkarätige Konkurrenz treffen wird.
Anzeige