Montag, 20. Mai 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formula Regional European Championship
17.10.2023

Valentin Kluss startet erstmals in der FRECA

Der 16-jährige Förderpilot der ADAC Stiftung Sport Valentin Kluss wird am kommenden Wochenende in Hockenheim sein Debüt in der Formula Regional European Championship geben. Das in der Nähe von Venedig ansässige Team Monolite Racing bemühte sich um den jungen deutschen Rennfahrer und gibt ihm nun die Gelegenheit, erstmalig mit dem Alpine betriebenen, 275 PS starken Formel-3-Rennwagen an den Start zu gehen.

Volles Haus und Stimmung ist garantiert, zumal an diesem Wochenende parallel auch das DTM-Finale ausgetragen wird.Der ADAC Kart Masters OK-Junior Champion von 2021 war seit Juni 2022 in diversen Formel 4 Rennserien engagiert. So erzielte er im vergangenen Jahr in der ADAC-Formel 4 Meisterschaft mit PHM-Racing am Lausitzring ein Podium und erreichte zu Jahresbeginn 2023 Platz 10 in der Gesamtwertung des Formel 4-Championats der Vereinigten Arabischen Emirate vor weiteren 35 Piloten. Auch zu Beginn der italienischen Formel 4 ? Meisterschaft konnte sich Kluss zunächst unter den Top Ten etablieren.

Anzeige
Nach zunehmend enttäuschender Durststrecke kam es zwei Runden vor Saisonende zur Trennung von PHM-Racing, die mit der Beendigung des Einsatzes in der italienischen F4-Meisterschaft einherging. Es folgte ein ebenso spontaner wie erfolgreicher Einsatz in Estoril mit dem niederländischen Team MP Motorsport, der Kluss trotz eines Ausfalls mit zwei Punkteplatzierungen direkt auf Platz 13 der spanischen Formel 4-Meisterschaft katapultierte. Es wartet nun eine große Herausforderung auf den jungen Deutschen: „Ich freue mich sehr darauf. Es wird sicher nicht einfach, da ich bisher noch keinen Meter mit diesem Auto gefahren bin. Ich bin aber zuversichtlich, dass ich mich in den insgesamt fünf Trainingssitzungen an die im Vergleich zum Formel 4 knapp 100 Extra-PS gewöhnen werde, bevor es dann ins Qualifying geht”, so Kluss selbstbewusst.
Anzeige