Donnerstag, 13. Juni 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Formel 4
26.09.2023

ADAC unterstützt 2024 im ADAC Formel 4 Junior Team vier Piloten

Kalkulierbare Kosten und ein sportlich attraktives Umfeld: Der ADAC setzt seine Nachwuchsförderung im Formelsport in der Saison 2024 fort. Das ADAC Formel 4 Junior Team geht im kommenden Jahr erneut in der Formel 4 Frankreich an den Start. In Kooperation mit der FFSA Academy haben gleich vier Nachwuchspiloten die Chance auf eines der begehrten Cockpits. In der französischen Formel 4 startet ein internationales Feld mit Motorsportstars von morgen bei sieben Rennwochenenden mit insgesamt 21 Rennen. Bewerbungen für einen Platz im ADAC Formel 4 Junior Team 2024 sind ab sofort bis zum 8. Oktober 2023 möglich.

„Die erste Saison des ADAC Formel 4 Junior Teams hat uns gezeigt, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Wir werden unsere Nachwuchsförderung und unsere Kooperation mit der FFSA weiter ausbauen und erweitern das ADAC Formel 4 Junior Team 2024 auf vier Fahrer. In Deutschland gibt es viele aufstrebende Motorsporttalente, denen wir weiterhin die Möglichkeiten geben wollen, im Formelsport aufzusteigen. Der Zentraleinsatz in der Formel 4 Frankreich garantiert Chancengleichheit und Kostentransparenz“, sagt ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser.

Anzeige
In der französischen Formel 4 fahren die Youngster bei sieben Events mit jeweils drei Rennen pro Event. Das Feld in Frankreich ist international besetzt, in der Saison 2023 gingen Piloten aus 13 Nationen ins Rennen. Die Tourstopps fanden dabei unter anderem auf drei ehemaligen oder aktuellen Formel-1-Kursen statt. Ein Zentraleinsatz der einheitlichen Chassis von Mygale, die von bis zu 180 PS starken 1,3 Liter Turbomotoren von Renault angetrieben werden, ermöglichen den Piloten Chancengleichheit sowie transparente Kosten. Der Formel-1-Ausrüster Pirelli ist Reifenpartner der Nachwuchsserie.

Interessierte Fahrer der Jahrgänge 2007 bis 2009 können sich ab sofort bis zum 8. Oktober 2023 unter adac.de/motorsport um einen der Startplätze bewerben. Die Fahrer dürfen über maximal ein Jahr Erfahrung im Formelsport verfügen. Neben der Bereitstellung des Formel-4-Boliden der zweiten Generation von Mygale umfasst die Teilnahmegebühr von 109.500 Euro (zzgl. 10.000 Euro Versicherung) 21 Rennen der Formel-4-Meisterschaft in Frankreich. Enthalten sind neben Simulator-Sessions auch zwei Vorsaison-Testtage inklusive jeweils einem Satz Pirelli-Reifen sowie drei organisierte Testtage der Formel-4-Meisterschaft Frankreich. Auch der Zugang zu den offiziellen Aufenthaltsbereichen der Rennserie ist inkludiert. Ein Rennanzug sowie weitere Team-Kleidung des ADAC Formel 4 Junior Team wird zur Verfügung gestellt. Die Termine für die Saison 2024 stehen in Kürze fest.
Anzeige