Mittwoch, 17. April 2024
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
CIK/FIA
04.10.2023

Volles Haus zur Kart-WM erwartet – Sechs Deutsche am Start

Die FIA Kart-Weltmeisterschaft der Klassen OK und OK Junior findet am kommenden Wochenende (6. bis 8. Oktober 2023) im norditalienischen Franciacorta statt und erwartet ein riesiges Teilnehmerfeld von 241 Fahrerinnen und Fahrern aus 57 Nationen, was alle Rekorde bricht.
 
Mit 115 Senioren und 126 Junioren konnte die FIA alle Erwartungen in den beiden Direktantriebsklassen übertreffen. Unter den vertretenen Ländern zeugt die Anwesenheit von Newcomern wie Südkorea, Malta, Mosambik, Taiwan und Vietnam vom wachsenden Interesse an der Disziplin „Kartsport“.
 
Die OK-Klasse heißt in Italien die weltbesten Fahrer*innen willkommen. Der Brasilianer Matheus Morgatto (BirelART Racing) will den Weltmeistertitel verteidigen, den er 2022 in Sarno (IT) gewonnen hat. Mit dem Thailänder Enzo Tarnvanichkul (amtierender Junioren-Weltmeister), dem Japaner Kean Nakamura-Bert (OK-Europameister 2022 und Junioren-Weltmeister 2021), dem Jamaikaner Alex Powell (Vize-World Cup-Meister 2023) und dem Niederländer René Lammers (Europameister 2023) könnte die Konkurrenz kaum größer sein.
 
Auch bei den OK Junioren wird ein harter Kampf erwartet: Der Ukrainer Oleksandr Bondarev (Prema Racing) gilt als amtierender Junioren-Europameister und Tabellenführer des FIA International Karting Ranking (IKR) als Favorit, wird sich aber gegen namhafte Youngster wie den Belgier Thibaut Ramaekers (VDK Racing), den Italiener Iacopo Martinese (KR Motorsport) oder den Briten Lewis Wherrell (Forza Racing) behaupten müssen.
 
Die deutschen Piloten haben dieses Jahr bereits auf internationalem Terrain einige Ausrufezeichen setzen können und so wollen die Junioren Taym Saleh (Sauber Academy), Arjen Krähling (KR Motorsport), Elia Weiss (Redspeeed) und Luke Kornder (Forza Racing) auch bei der WM ein gutes Bild abliefern. In der OK-Klasse ruhen die deutschen Hoffnungen auf dem Duo Simon Rechenmeier (CRG) und Mathilda Paatz (DPK Racing).
 
Im Rahmen der Weltmeisterschaft findet zudem die „Road to OK-N World Cup“ statt, die unter nationalem Status unter der Schirmherrschaft des italienischen ASN organisiert wird.
 
Alle Informationen, Live-Timing und Live-Stream gibt es auf der offiziellen Website unter www.fiakarting.com.
Anzeige