Donnerstag, 21. September 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
ADAC Opel Rallye Cup
03.08.2023

Drexler-Automotive Entwicklungspartner des Opel Corsa Rally Electric

Seit 2021 setzt der Opel Corsa Rally Electric im Rallyesport technisch und konzeptionell Maßstäbe und begeistert seither Nachwuchsfahrerinnen und -fahrer im ADAC Opel Electric Rally Cup „powered by GSe“. In die Entwicklung des Einsatzfahrzeugs für den weltweit ersten elektrischen Rallye-Markenpokal ist auch das deutsche Unternehmen Drexler-Automotive involviert.
 
„Ein vollelektrisches Fahrzeug im größeren Maßstab für den Rallyesport zu entwickeln, war eine Herausforderung. Erfahrungswerte gab es nicht, und die Projektziele waren ehrgeizig“, sagt Opel Motorsport Direktor Jörg Schrott. Herausgekommen ist ein Fahrzeug, das in Bezug auf Performance und Handling das hohe Niveau des benzingetriebenen Vorgängers erreicht.
 
Dazu hat auch Technikpartner Drexler-Automotive beigetragen. Seit über 20 Jahren entwickelt und produziert Drexler-Automotive hochwertige und leistungsstarke Antriebskomponenten für Rennfahrzeuge, Sport- und Supersportfahrzeuge – sowohl für die Automobilindustrie als auch für Privatkunden. Für den 136 PS starken Opel Corsa Rally Electric wurde jüngst in kürzester Zeit das Drexler High-Performance Lamellensperrdifferential neu entwickelt.
 
„Elektrofahrzeuge haben gegenüber einem Verbrenner ein sehr hohes Ein- und Ausgangsdrehmoment”, schildert Herbert Drexler von Drexler-Automotive. „Im Fall des Opel Corsa Rally Electric sind dies 260 Nm und durch unsere Neuentwicklung der Bauteile kann noch mehr Elektrodrehmoment erreicht werden.”
 
So kommen beim Drexler High-Performance Lamellensperrdifferential ausschließlich Leichtbau-Materialien in bester Qualität und geringem Bauraum zum Einsatz. Neben einer verstärkten Getriebehauptzahnradantriebseinheit aus hochfester Stahllegierung wurden massive Änderungen an der Verzahnungsgeometrie vorgenommen sowie die Material- und Oberflächenanpassung optimiert.
 
Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile: Die Lebensdauer wurde deutlich erhöht und der Revisionsaufwand ist nun geringer und günstiger. Praktisch ist die Möglichkeit, ein individuelles Setup – abgestimmt auf Fahrzeugmodell und Einsatzzweck – vornehmen zu können. Aber auch fahrtechnisch spielt das Drexler High-Performance Lamellensperrdifferential in einer neuen Liga. Es ermöglicht eine verbesserte Beschleunigung aus den Kurven sowie dem Stand heraus. Aufgrund der Reduzierung des Schlupfs am kurveninneren Rad erfährt das Fahrzeug ein präziseres Handling. So erreicht der Opel Corsa Rally Electric eine bestmögliche Traktion und Stabilisierung bei hohen Geschwindigkeiten und herausfordernden Fahrsituationen wie beispielsweise einer rutschigen Fahrbahn.
 
Die gesteigerte Performance kommt den 14 Teams aus sieben Nationen in dieser Saison bei acht anspruchsvollen Veranstaltungen zugute. Drei Auftritten im Rahmen der Deutschen Rallye Meisterschaft stehen Auslandsgastspiele in Frankreich, Österreich und der Schweiz gegenüber. Saison-Höhepunkt und Finale ist der erste Start eines elektrischen Rallye-Cups im Rahmen der Rallye-Weltmeisterschaft bei der Central European Rally im Oktober.
 
Weitere Informationen zum ADAC Opel Electric Rally Cup „powered by GSe“ und den Produkten von Drexler-Automotive gibt es im Web auf www.adac-motorsport.de und www.drexler-automotive.com.
Anzeige