Dienstag, 9. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
08.07.2022

asBest Racing mit zwei Fahrzeugen beim 6h-Rennen

Mit dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen steht eines der Saisonhighlights in der Nürburgring Langstrecken-Serie an – asBest Racing wird mit zwei Fahrzeugen an den Start gehen.

Am 9. Juli bekommen die Fans der Nürburgring Langstrecken-Serie zwei Stunden Zuschlag. Mit dem ROWE 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen steht eines der Saisonhighlights der Rennserie an. asBest Racing wird bei der fünften Saisonveranstaltung zwei Fahrzeuge einsetzen.

In der SP3T-Klasse setzt die Mannschaft den bekannten Seat León Cup Racer ein, welcher im einprägsamen Design von Medical Instinct an den Start geht. asBest Racing-Stammpilot Jens Wulf wird sich das Fahrzeug mit dem Routinier Roger Vögeli aus der Schweiz teilen.

Anzeige
Zudem wird das Team von Alexander Schmidt mit dem VW Golf V GTI in der VT2-FWD-Klasse an den Start gehen. Maximilian Weissermel und Robert Neumann werden das Fahrzeug steuern. Beide Piloten werden ihren zweiten Start für das Team in der Nürburgring Langstrecken-Serie absolvieren.

„Wir wollen beim 6h-Rennen auf unsere gute Leistung vom letzten NLS-Rennen aufbauen“, so ein motivierter Alexander Schmidt. „Es ist das letzte Rennen vor der Sommerpause in der NLS und wir wollen mit einem positiven Gefühl in diese starten.“

Der Rennstart ist wie üblich am Samstag um 12 Uhr, zuvor findet ab 08:30 Uhr das Zeittraining statt. Im offiziellen Livestream auf www.vln.de können daheimgebliebene Fans das Rennen verfolgen. Für 18 € Eintritt können zudem die Zuschauer das Rennen vor Ort verfolgen. Damit geht es nicht nur auf die geöffneten Tribünen am Grand-Prix-Kurs und die exklusiven Zuschauerbereiche Brünnchen und Pflanzgarten, sondern auch ins Fahrerlager, die Boxengasse und die Startaufstellung. Auch der Besuch im ring°werk, dem Motorsport-Erlebnismuseum am Nürburgring, ist im Ticketpreis inkludiert.
Anzeige