Mittwoch, 30. November 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
VLN
05.10.2022

Frikadelli Racing will in die Erfolgsspur zurückkehren

Nachdem das schwierig wechselhafte Eifelwetter Frikadelli Racing auf dem Weg zu einem guten Ergebnis beim 12h-Rennen gestoppt hat, möchte die Mannschaft von Teamchef Klaus Abbelen am kommenden Wochenende beim siebten Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Aktuell kämpft Frikadelli Racing noch um einen Platz in den Top-3 der Porsche Endurance Trophy Nürburgring.   
      
„Der Ausfall beim 12h-Rennen war natürlich sehr unglücklich für uns, vor allem weil sich das Auto extrem gut angefühlt hat und viel mit dem neuen Setup möglich gewesen wäre. Das Wochenende haben wir jedoch inzwischen abgehakt und blicken optimistisch den drei noch verbleibenden NLS-Rennen entgegen. Unser Ziel ist es nach wie vor, am Ende der Saison einen Platz in den Top-3 der Porsche Endurance Trophy Nürburgring zu erzielen. Das wird sicherlich nicht einfach werden, aber wir geben alles um möglichst gut zu punkten“, erklärt Teamchef Klaus Abbelen, der gemeinsam mit seinem Fahrerkollegen „Jules“ aktuell auf der fünften Position in der AM-Fahrermeisterschaft geführt wird. 17 Punkte trennen die beiden Piloten derzeit noch vom dritten Rang.

Bei der Umsetzung ihres Vorhabens erhalten sie am kommenden Wochenende wieder Unterstützung von Felipe Fernandez Laser, der erneut ins Lenkrad des #111 Porsche 992 GT3 Cup greifen wird.

Anzeige
Der siebte Lauf zur Nürburgring Langstrecken-Serie führt am Samstag wieder über die gewohnte Distanz von vier Stunden. Der Startschuss erfolgt um 12.00 Uhr, zuvor findet von 08.30 – 10.00 Uhr das Qualifying statt. Beides wird auf dem offiziellen Youtube-Kanal der NLS live übertragen.
Anzeige