Mittwoch, 17. August 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Tourenwagen Junior Cup
04.08.2022

Fabio Rauer holte Doppelpodium in der Eifel

Nun geht es für Nachwuchsrennfahrer Fabio Rauer Schlag-auf-Schlag. Am vergangenen Wochenende startete er beim dritten Lauf des Tourenwagen Junior Cup auf dem Nürburgring und stand am Ende zwei Mal auf dem Siegerpodium. In der Gesamtwertung bleibt er als Fünfter weiter in Schlagdistanz.

Bereits beim letzten Rennen auf dem Lausitzring hatte Fabio Rauer das Podium anvisiert, nun hat es auf dem Nürburgring funktioniert. Der Tourenwagen Junior Cup war zum dritten Durchgang auf der Traditionsstrecke in der Eifel zu Gast. Für Fabio war es ein kleines Heimrennen: „Der Nürburgring bringt immer eine besondere Faszination mit sich und ist von uns aus nur etwas mehr als eine Stunde entfernt. Ich war schon oft als Zuschauer hier, umso schöner ist es nun selbst zufahren.“

Anzeige
Die Faszination beflügelte den 16-jährigen zusätzlich. Bereits im Zeittraining zum Samstagsrennen fuhr er mit Rang vier sein bisher bestes Saisonergebnis ein und lieferte sich im späteren Rennen packende Duelle mit der Konkurrenz. Mit einem guten Start etablierte sich Fabio im Spitzenfeld und war in der ersten Rennhälfte der schnellste Fahrer auf der Strecke. Beim Kreuzen des Zielstrichs war er hervorragender Dritter und durfte erstmals die Sektkorken knallen lassen.

Bei weiterhin bestem Rennsportwetter zeigte sich am Sonntag die hohe Leistungsdichte in der Nachwuchsrennserie. Im Qualifying fehlte Fabio als Sechstplatzierter nur etwas mehr als drei Zehntelsekunden auf den Spitzenreiter. Im Rennen erwischte er erneut einen guten Start und zeigte einige starke Überholmanöver - belohnt wurde er dafür erneut mit Position drei und einem weiteren Podiumsplatz.

„Das war ein super Wochenende für mich. In meinem dritten Tourenwagenrennen direkt zwei Mal auf dem Podium zu stehen, ist ein gutes Gefühl. Das Feld hing sehr eng zusammen, dadurch waren die Rennen nochmal deutlich spannender. Ein großer Dank geht an mein Team Konrad Motorsport, die mir wieder ein erstklassiges Auto zur Verfügung gestellt haben. Ebenso danke ich meinen Partnern Eox AG, Rund um Klima und der Stiftung ADAC Nordrhein für den tollen Support“, sagte Fabio abschließend.

Ende August (27.-28.08.) geht es für den Rookie weiter. Dann gastiert der Tourenwagen Junior Cup zur vierten Veranstaltung im niederländischen Assen.
 
Anzeige