Dienstag, 7. Februar 2023
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallye Dakar
31.12.2022

Yazeed Al-Rahji und Dirk von Zitzewitz Siebte beim Prolog zur Rallye Dakar

Systeme laufen? Check. In den Rhythmus gekommen? Check. Auftakt gemeistert? Check. Yazeed Al-Rahji und Dirk von Zitzewitz sind solide in die Rallye Dakar 2023 gestartet.

Das saudi-arabisch-ost-holsteinische Duo beendete den 12,56 Kilometer kurzen Prolog direkt am Roten Meer auf Platz sieben und gehört damit zum Kreis derer, die sich die Startposition zur ersten wahren Etappe des Wüstenklassikers in der Reihenfolge ihrer Prolog-Platzierung auswählen dürfen. Wie schon der Prolog wird die erste Etappe in einer Schleife rund um das sogenannte Sea Camp ausgetragen, wenngleich in einer deutlich größeren.

Anzeige
Dirk von Zitzewitz nach dem Prolog zur Rallye Dakar 2023: „Wir haben den Prolog als Siebte beendet, was gut ist, aber nicht ideal. Die ersten Zehn dürfen sich ihren Startplatz für die erste Prüfung wählen und werden typischerweise vermeiden, die Route zu. eröffnen und besser hinter einem Konkurrenten zu starten, der einem hilft, den Weg zu finden. Die erste lange Etappe wird von all dem etwas haben, was uns die kommenden Tage und Wochen erwarten werden: von kompaktem Schotter bis Sand und Dünen. Wir haben eine gute Ausgangslage dafür.“
Anzeige