Montag, 26. September 2022
Motorsport XLDas Motorsport MagazinVorschau Abonnement
Rallycross
17.08.2022

XC Cup: Drews siegt erneut

Samuel Drews siegt zum vierten Mal in Folge in der innovativen Nachwuchsrennserie mit E-Fuels und baut seine Führung in der Meisterschaft deutlich aus. In Valkenswaard gab Samuel Drews als Doppelstarter zusätzlich sein Debüt bei den DRX XC Senioren und fuhr das erste Mal ohne Drosselung mit ca. 119 PS. Dabei zeigte er auf Anhieb mit einem Gesamtsieg im ersten Heat und weiteren Laufsiegen, dass er auch bei den Senioren um Podestplätze mitfahren kann.

Für den 15-jährigen Leonberger sollte es ein herausforderndes Rennwochenende werden. Bei erneut hochsommerlichen Temperaturen standen für den jungen Nachwuchsfahrer als Doppelstarter insgesamt 8
Vorläufe und 2 Finale auf dem Programm. Für das Team bedeutete das einen pausenlosen Einsatz beim Umbau und der Vorbereitung des Fahrzeuges zwischen den Heats der Junioren und der Senioren-Klasse.

Anzeige
Bereits im freien Training setzte Drews bei seinem ersten Einsatz mit 119 PS ein erstes Ausrufezeichen. Mit der drittbesten Gesamtzeit aller Fahrzeuge und bestes Crosscart im Feld konnte das Team sehr zufrieden sein.

In den darauffolgenden Heats konnte sich Samuel Drews bei den Junioren gegen den stark fahrenden Lucas Cartelle aus Belgien in drei von vier Heats durchsetzen und sich die Pole für das Finale sichern.

Ein gelungener Einstand bei den Senioren gelang Drews mit dem Gesamtsieg im ersten Heat vor dem Niederländer Nathan Ottink. Die darauffolgenden Gruppenläufen beendete er immer unter den
Top2 und konnte sich für das Finale knapp hinter Nathan Ottink den zweiten Platz für das Finale sichern.

Die Finale starteten am Rennsonntag mit der Junioren-Wertung des ADAC XC Cup. Samuel Drews musste sich am Start Lucas Cartelle geschlagen geben. Doch er blieb auf Schlagdistanz, fuhr die schnelleren Rundenzeiten und konnte mit einer cleveren Jokerlapstrategie in der dritten Runde am Belgier vorbeiziehen und das Rennen für sich entscheiden.

Im Finale bei den Senioren verlief es für Samuel Drews schwieriger. Drews konnte am Start zwar seinen zweiten Platz verteidigen, hatte aber mit stark abbauenden Reifen zu kämpfen und kam auf der Start-Ziel-Geraden von der Ideallinie ab. In Folge verlor er 3 Plätze und reihte sich als Fünfter wieder ein. Im Verlauf des Rennens konnte er noch eine Position gut machen, verpasste aber als Vierter knapp das Podium. Dabei trennten die Position zwei bis vier nur 0,7 Sek. Im Ziel konnte Samuel Drews ein positives Resümee ziehen: "Ich bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Ich freue mich sehr über den Einstand bei den Senioren in der DRX. Der Focus lag im ADAC XC Cup, um dort möglichst viele Punkte für die Meisterschaft zu sichern. Die Rennen gegen Lucas haben sehr viel Spass gemacht. Es war immer sehr knapp und durchgängig fair."

Bereits am kommenden Wochenende geht es mit der FIA XC Academy Trophy zum nächsten Rennen nach Prèrov (CZ). Dort möchte Samuel Drews die Pechsträhne in dieser Meisterschaft brechen und im Kampf um eine Podiumsplatzierung mitmischen.
Anzeige